Techgarage

Xiaomi nutzt «Techgarage»-Renderings des Huawei Mate 30 Pro an grosser Keynote

by Pascal Landolt 24. September 2019

Nicht nur Huawei zeigt diesen Herbst sein neues Flaggschiff-Smartphone: Mit Xiaomi ist heute ein weiterer Handyhersteller aus China daran, seine Neuheiten zu enthüllen. Bei der Präsentation des neuen Xiaomi 9 Pro unterlief dem Team um CEO Lei Jun allerdings ein kleiner Lapsus:

Anstatt für einen Vergleich mit anderen Anbietern das offizielle Produktbild des Huawei Mate 30 Pro zu verwenden, griff das Marketing-Team von Xiaomi auf ein inoffizielles Render-Bild von «Techgarage» zurück: Das Modell hatten wir ursprünglich im August selbst anfertigen lassen – basierend auf damaligen Leaks und Informationen, die uns über das kommende Mate 30 vorlagen. Natürlich gab es zu jener Zeit noch keine offizielle Bilder, da Huawei sein Mate 30 Pro ja bekanntlich am 19. September in München enthüllt hat. Und wie immer zeichnete sich unser Grafiker Ben Geskin (auch auf Twitter) für die Umsetzung verantwortlich.

Huawei Mate 30 Pro Techgarage

Huawei Mate 30 Pro als inoffizielles Rendering-Bild: Dieses Modell hatte «Techgarage» Monate vor der offiziellen Ankündigung aus Vorab-Informationen und Leaks anfertigen lassen. Offenbar gut genug, um Xiaomi zu überzeugen, es sei das «real thing».

Rendering-Bilder: So gut, dass sie echt sein könnten?

Wir wissen beim besten Willen nicht, warum die Macher der grossen Xiaomi-Keynote sich entschieden haben, anstelle von originalen Huawei-Marketingbildern inoffizielle Renderings eines aufstrebenden Tech-Blogs aus der Schweiz zu benutzen.

Entweder fanden sie, dass unsere Version des Mate 30 Pro in Orange besser aussah als das tatsächlich vorgestellte Modell. Oder das «Techgarage»-eigene Wallpaper-Bild mit der Golden Gate Bridge hat sie einfach überzeugt. So oder so fühlen wir uns geschmeichelt: Beim der live auf YouTube gestreamten Keynote haben weltweit hunderttausende Xiaomi-Fans zugeschaut.

Advertisements
View this post on Instagram

The Golden Gate Bridge🌁 is one of the most beautiful buildings in the world, and it looks even better in person. I'll never forget this moment it makes for one of the most amazing memories of my life. ⠀ ⠀ ————————— ⠀ Used the @Artofvisuals #aovstyles from @gettyphotography. —————————⠀ ⠀ Have a look @ourplanetdaily @discoverearth #discoverearth @aroundtheworldpix @wow_planet @nakedplanet @earthfocus #liveauthentic #artofvisuals #exploreeverything #illgrammers #neverstopexploring #livefolk #earthpix #natgeo #natgeotravel #beautifuldestinations #pnw #awesomeearth #agameoftones #sanfrancisco #sf #alwayssf #mysanfrancisco #bayarea #VisitCalifornia

A post shared by Kevin Kyburz (@swissky) on

Und wann wird Apple auf unsere Renderings zurückkommen?

Es wird auf jeden Fall nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir uns kommende Spitzen-Smartphones im Voraus aus Informationen und Leaks «zusammenbasteln». Der Rendering-Zenit wäre für uns erreicht, wenn «Tim Apple» bei der Präsentation seines gemunkelten iPhone SE 2 unsere Renderings in seiner offiziellen Keynote verwenden würde.

Advertisements
Pascal Landolt

Pascal Landolt

Pascal ist Tech-Enthusiast und begeisterter Storyteller – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander verknüpfen. Er lebt in Zug, aber eigentlich nennt er die ganze Welt sein Zuhause.

Comment Form

Required fields are marked *

Abonniere unseren Newsletter und erhalten die nächsten News aus erster Hand.