So bestellst du den HomePod Mini in der Schweiz

Im November kommt der HomePod Mini in den Handel und wie auch schon beim grossen HomePod, werden wir in der Schweiz nicht so grosszügig von Apple berücksichtigt, wie wir es von anderen Produkten kennen.

Der Grund weshalb wir in der Schweiz keine HomePods erhalten ist unbekannt. Einige vermuten es liegt an der Sprache, wobei Deutschland, Italien und auch Frankreich den HomePod normal im Handel kaufen können.

Bei mir ist der HomePod ein treuer Hausgenosse, welcher als Soundanlage beim Fernseher schauen dient, als Musik Anlage im Haus und natürlich auch für viele HomeKit Dienste wie die Lichtsteuerung.

Mit dem HomePod Mini kommen nochmals ein paar coole Funktionen dazu, welche wir in diesem Beitrag etwas genauer beschrieben haben.

Unserer Meinung nach ist der HomePod Mini ein super „Einstiegs HomePod“. Er kostet nur 96,50 Euro und nicht gleich 320,70 Euro wie der grosse HomePod und benötigt definitiv weniger Platz.

So bestellst du den HomePod Mini in der Schweiz

Es gibt einige Wege, den HomePod Mini aus der Schweiz zu bekommen. Wer nähe der Grenze wohnt, kann einfach mal rasch rüberfahren. Wer es lieber etwas gemütlicher haben möchte, dem empfehlen wir Digitrends, ein Schweizer Dienst, welcher bekannt dafür ist, Gadgets aus den umliegenden Ländern zu importieren, welche hier nicht verfügbar sind. So gibt es bei Digitrends neben dem ersten HomePod auch den HomePod Mini in Schwarz und Weiss zu kaufen.

HomePod Mini Schwarz

HomePod Mini Weiss

Bei der Bestellung müsst ihr jedoch bedenken, dass der HomePod Mini Vorverkauf in Deutschland erst am 6. November startet und der HomePod Mini erst am 16. November ausgeliefert wird. Durch den Versand, welcher innerhalb der Schweiz noch vorgenommen werden muss, rechne ich hierbei nochmals mit 1-2 Tagen bis der HomePod Mini dann auch bei seinem neuen Nutzer ist.

Übrigens: Da die Garantie von Apple für die ganze Welt gilt, dürft ihr bei Problemen (welche ich persönlich mit meinen HomePods noch nie hatte) auch in der Schweiz in einen Store gehen.


Kevin-Kyburz

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz gehört zu der Generation Y, welche mit einem Windows 95 Computer und der ersten PlayStation aufgewachsen sind.

Fragen oder Probleme zu Apple? Im Techgarage Forum steht dir unsere ganze Community zur Seite

10 Gedanken zu „So bestellst du den HomePod Mini in der Schweiz“

  1. Macht das einen Unterschied, ob der Homepod Mini aus Deutschland, Grossbritannien oder USA kommt? Ausser dass wohl nur das 20 W-Netzteil aus Deutschland unserem entspricht.

    Antworten
    • Es spielt absolut keine Rolle. Der HomePod Mini ist genau gleich gebaut und hat sogar im Vergleich zum grossen HomePod einen USB-C Schluss, wodurch du später auch ein Schweizer Apple Ladegerät nutzen kannst. Aber wenn du ihn in Deutschland bestellst, ist der EU 2er Stecker bereits vorhanden.

      Antworten
  2. Funktionieren alle Funktionen des Homepod/Mini auch mit einer Schweizer Apple ID?
    Kann ich via Siri Radiosender aufrufen auch ohne „Apple Music“ oder ist der Service zwingend notwendig?
    Vielen Dank.

    Antworten
  3. Das mit der Garantie ist falsch: mein HomePod war defekt und Apple Schweiz hat sich geweigert, diesen anzunehmen. Erst über den Verkäufer Galaxus konnte ich den HomePod retournieren und wurde anstandslos ersetzt.

    Antworten
  4. Hallo, du schreibst „ welcher als Soundanlage beim Fernseher schauen dient“. Ich würde das auch gerne so machen, kriege es aber nicht hin! Kannst du mir helfen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

© 2010–2020 Techgarage Media | Made with Love in Switzerland.
Powered by Kinsta und Google Cloud + KeyCDN

Techgarage Logo