Techgarage

Pixel 4 und weitere Neuheiten: Das erwarten wir vom «Made by Google»-Event

by Pascal Landolt 14. Oktober 2019

Ziemlich genau einen Monat ist es her, dass Apple an seiner grossen Herbst-Keynote unter anderem das neue iPhone 11, eine neue Apple Watch und ein überarbeitetes iPad präsentiert hatte. Nun ist mit Google der andere grosse Tech-Konzern aus dem Silicon Valley an der Reihe, seine Tech-Neuheiten zu enthüllen. Wobei «enthüllen» etwas weit gegriffen ist: Vieles, was wir an diesem 15. Oktober zu sehen kriegen werden, wurde bereits geleakt. Hier ein kleiner Überblick über das, was uns am «Made by Google»-Event erwarten könnte:

Neues Pixel 4 (XL): Erstmals auch für die Schweiz?

Google setzt seine eigene Reihe von Android–Smartphones mit dem «Pixel 4» weiter. Darauf installiert ist jeweils die neueste verfügbare Android-Version mit den kompletten «Google Services» an Apps und Diensten. Also genau die Software, die Smartphone-Hersteller Huawei sich momentan für sein neuestes Mate 30 (Pro) ebenfalls wünschen würde.

Google leaked Pixel 4
Das neue Pixel 4 ist das wohl am schlechtesten gehütete Geheimnis des diesjährigen «Made by Google»-Events.

Die neuen Google-Flaggschiff-Modelle werden in zwei Grössen erwartet (Pixel 4 und Pixel 4 XL), mit einem Bildschirm mit 90 Hertz (Hz) Bildwiederholrate, und in drei Gehäusefarben. Die traditionell starke Kamera im Pixel soll durch eine zweite Linse erweitert werden. Das würde besonders bei «Action Shots» und dem Porträt- sowie Nachtmodus zu Verbesserungen in der Bildqualität führen. Die weiteren erwarteten Spezifikationen des Pixel 4: Snapdragon 855-Prozessor, 6 GB RAM, Speicher ab 64 GB und «Face Unlock» zum Entsprerren.
Es besteht dieses Mal auch die Hoffnung, dass das Gerät es auch offiziell in der Schweiz auf den Markt schaffen könnte. Bisher wurde die Sprachbarriere jeweils als Grund aufgeführt, warum die Eidgenossen auf das Google–Smartphone verzichten mussten.

Verbesserter «Google Assistant»

Google hat an der «I/O»-Konferenz im vergangenen Mai den neuen, verbesserten digitalen Assistenten «Google Assistant» angekündigt. Als Verfügbarkeitsdatum war immer «später dieses Jahr» die Rede. Nun wäre eine gute Zeit, um das Upgrade zu launchen und mit dem Pixel 4-Smartphone zu koppeln.

«Pixelbook Go»: Rückkehr des Google-Notebooks

Das Online-Newsportal «The Verge» hatte im Frühling von Google bestätigt erhalten, dass bald neue Laptops von Google auf den Markt kommen würden. Nun giesst ein weiterer, exklusiver Einblick von «9to5Google» weiteres Öl ins Gerüchtefeuer: Offenbar steht tatsächlich ein Nachfolger zum «Pixelbook» vor der Türe. Es soll laut 9to5Google «Pixelbook Go» genannt werden, auf dem Betriebssystem «Chrome OS» laufen und vom Aufbau her ein traditioneller Laptop sein.

Google Pixelbook Go Prototype via 9to5google
Das kommende «Google Pixelbook Go», wie es «9to5google» gesehen haben will.
Bild: 9to5google.com

Weitere Google-Neuheiten im Überblick

Natürlich werden Google-CEO Sundar Pichai und seine Mitarbeiter auf der Bühne noch weitere Neuheiten vorstellen. Darunter könnte auch eine neue Generation der Google–Kopfhörer «Pixel Buds» sein.
Ebenfalls nicht erstaunen würden uns einige neue Produkte aus der «Google Nest»-Reihe von «IOT-Devices» – oder verbundenen Geräten. So könnten ein «Nest Wifi» oder ein «Nest Mini» in den Startlöchern stehen, die ebenfalls die Fähigkeiten des überarbeiteten «Google Assistant» nutzen würden.

«Made by Google»: Event hier im Live-Stream mitverfolgen

«Techgarage» wird den Event auf jeden Fall live mitverfolgen und alle wichtigen Neuheiten wieder im Blog-Format in Echtzeit zusammenfassen. Der Live-Stream des Events wird auf diesem Blogpost hier eingebettet sein für alle Fans, die ab 16 Uhr Schweizer Zeit (07:oo Pacific US Time, 10:00 Eastern Time, 14:00 GMT, 15:00 UK-Time) dabei sein möchten.

Pascal Landolt

Pascal Landolt

Pascal ist Tech-Enthusiast und begeisterter Storyteller – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander ..Pascal lebt für Technologie und schreibt leidenschaftlich gerne – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander verbinden. Er wohnt in Zug, aber eigentlich nennt er die ganze Welt sein Zuhause.

Comment Form

Required fields are marked *

Abonniere unseren Newsletter und erhalten die nächsten News aus erster Hand.

follow us in feedly
Hier könnte ihre Werbung stehen