OPPO bringt das Reno6 und Reno6 Pro nach Europa

OPPO veröffentlicht bekanntlich seine Smartphones immer zuerst in China und bringt bei Bedarf dann einige Monate später eine europäische Version auf den Markt. Heute hat der chinesische Konzern nach der Reno5 Pause, das Reno6 und Reno6 Pro präsentiert. Die beiden Smartphone, welche standardmässig 5G an Board haben, bringen grundlegend die Technologie vom Find X3 in ein Gerät, welches rund 300 CHF/EUR günstiger ist.

OPPO Reno6 Pro

Das Reno6 Pro, welches für CHF 799 bzw. 799 Euro zu kaufen ist, besitzt einen Sony IMX766 Sensor, welcher auch schon im Find X3 verbaut ist. Die Kamera ist mit einem 50 Megapixel Weitwinkel Objektiv, einem 16 Megapixel Ultra-Weitwinkel Objektiv, einem 13 Megapixel Tele und 2 Megapixel Makro Objektiv ausgestattet. Aufgenommen werden Bilder in HDR.

Eine neue Funktion um welche OPPO sein Smartphone erweitert ist «Bokeh Flare Portrait Video». Hierbei wird während dem Filmen der Hintergrund unscharf gemacht, was dem ganzen mehr Dynamik verpasst.

Der AMOLED Bildschirm bietet eine 90 Hz Bildwiederholungsrate und deckt dabei 100 % des DCI-P3 Farbraumes ab.

Für die nötige Power ist ein Snapdragon 870 verbaut, welcher mit 12 GB RAM ausgestattet ist. Auf Wunsch kann der Nutzer seinen internen Speicher so partitionieren um weitere 7 GB RAM daraus als RAM freigeben zu können.

Im OPPO Reno 6Pro findet sich auch die SuperVOOC 2.0 Ladetechnologie, welche mit 65 Watt das Smartphone innert rund 30 Minuten zu 100 % auflädt.

Farblich hat der Nutzer die Auswahl zwischen Lunar Grey und Arctic Blue, welche alle wieder eine spezielle Verarbeitung haben, so dass keine Fingerabdrücke auf der Rückseite zu erkennen sind.

OPPO Reno6

Das Reno6 sieht vom Design her komplett anders aus. Nutzer eines iPad Pro`s oder eines iPhones erkennen das kantige Design sofort wieder.

Abstriche im Vergleich zum Pro Modell, wurden hauptsächlich beim Prozessor, wo statt eines Snapdragon ein MediaTek Dimensity 900 verwendet wurde. Bei der Kamera gibts kein Sony Sensor in der Hauptkamera. Ausgestattet ist diese mit einem 64 Megapixel Weitwinkel, einem 8 Megapixel Ultra-Weitwinkel und 2 Megapixel Makro Objektiv.

Auch auf die «Bokeh Flare Portrait Video» Funktion müssen «non-Pro» Nutzer verzichten, sparen aber preislich dafür 300 CHF/ Euro.

Farblich kommt das OPPO Reno6 auch hier in Arctic Blue daher. Statt Grau gibts aber ein schönes Schwarz.

Verfügbarkeit

Das OPPO Reno6 und Reno6 Pro sind ab dieser Woche im Handel verfügbar.


Mehr zu diesen Themen:

Photo of author

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz ist seit einem Jahrzehnt als Blogger unterwegs und darf seine Meinung zu aktuellen Tech-Themen auch mal im Radio oder in Tageszeitungen unterbringen. Als ehemaliger Kolumnist für eine grosse Pendlerzeitung hat er ein Gespür für technische Fragen von Lesern entwickelt und versucht diese so gut wie möglich zu klären. Wenn er nicht gerade mit Technik beschäftigt ist, widmet er sich der Natur und der Fotografie.

Was ist deine Meinung zu diesem Artikel? Diskutiere jetzt mit uns in unserer Telegram Gruppe, unserem Discord Channel oder unserer Facebook-Gruppe.

techgarage logo

© 2010–2021 Techgarage | Made with Love in Switzerland.

Kontakt

Wir behalten uns vor E-Mails und deren Absender, welche uns mit Paid Backlink Anfragen belästigen in den Spam Ordner zu schmeissen.

hello@techgarage.email

Firmen Seiten

Apple
OPPO
Facebook
Google

Managed WordPress Hosting by