Checkliste für Pokémon «Schwert und Schild»: Bist du bereit für den Launch?

Am Freitag, 15. November hat das Warten für Millionen von Pokémon-Fans rund um den Globus endlich ein Ende: Dann nämlich erscheint mit «Pokémon Schwert und Schild» – oder auf Englisch «Pokémon Sword and Shield» – die neueste Generation der beliebten Spieleserie. Neun lange Monate sind vergangen, seit «The Pokémon Company» das Spiel im Februar offiziell vorgestellt hatte. Damit startet Pokémon nach drei Jahren in eine neue, 8. Generation – nachdem 2016 mit mit «Sonne & Mond» die 7. Generation erschienen war.

Damit du am 15. November auch gleich loslegen und die neue «Galar»-Region erkunden kannst, haben wir von «Techgarage» dir eine Checkliste zusammengestellt. Schliesslich heisst es ab dann wieder «Schnapp› sie dir alle!».

1. Mach› deine Nintendo Switch bereit

Zum ersten Mal überhaupt erscheint ein PokémonSpiel der Hauptreihe (Main Line) für eine Heimkonsole von Nintendo. Deshalb brauchst du zum Spielen von «Pokémon Schwert und Schild» nun eine Nintendo Switch-Konsole oder eine Nintendo Switch Lite. Und während die neuen Pokémon-Games ab 15.11. in den Läden stehen, kannst du die digitale Version der Spiele im «Nintendo eShop» bereits jetzt vorbestellen und herunterladen. Pünktlich am 15. um Mitternacht wird dein Download zum Spielen bereit sein.

Gehe dazu auf dem Home-Bildschirm deiner Switch auf «Nintendo eShop», logge dich mit deinem Profil ein und klicke auf «Entdecken»: «Pokémon Schwert» und «Pokémon Schild» werden hier prominent angezeigt. Nachdem du für den Titel bezahlt hast, kannst du auch schon mit dem Download beginnen. Freigeschaltet wird das Spiel wie erwähnt am Lauch-Tag um Mitternacht.

2. Entscheide dich für «Pokémon Schwert» oder «Pokémon Schild»

Das Spiel erscheint in zwei Versionen, die vom Inhalt und der Geschichte her identisch sind, jedoch jeweils über einige exklusive Pokémon verfügen. Schliesslich ist bei Pokémon jeweils das Ziel, dass du mit deinen Freunden sammelst und tauschst. Insgesamt werden dich auch eine Menge neuer, bisher unbekannter Pokémon erwarten.

Pokémon Schwert wird das legendäre Pokémon «Zacian» beinhalten, während das legendäre Pokémon bei Pokémon Schild «Zamazenta» heisst. Auch einige andere Pokémon gibt’s nur in der einen oder anderen Version. Wer beispielsweise «Lauchzelot» fangen will, sollte auf Schwert setzen, wer hingegen lieber ein «Galar-Ponita» sein Eigen nennen will, sollte sich Schild zutun. Eine Auflistung aller Versions-Exklusiven Pokémon hat Bisafans.de.

3. Checke schonmal die neuen Starter-Pokémon ab

Eine grosse Entscheidung, die jeder Pokémon-Trainer traditionell am Anfang des Spieles treffen muss, ist die Wahl des Starter-Pokémon. Wie immer stehen dir zu Beginn des Spiels drei unterschiedliche Pokémon-Typen zur Auswahl. Bei «Schwert und Schild» sind dies:

  • Das Pflanzen-Pokémon Chimpep
  • Das Feuer-Pokémon Hopplo
  • Das Wasser-Pokémon Memmeon

Nintendo macht noch ein grosses Geheimnis um die finalen Evolutionen dieser drei Starter. Deshalb ist das Beste, was du zum jetzigen Zeitpunkt tun kannst, dir zu überlegen, welches der drei du am süssesten findest.

4. Decke dich mit den neuesten Pokémon-Sammelkarten ein

Das Pokémon-Sammelkartenspiel (Pokémon TCG) erlebt gerade einen Hype wie schon lange nicht mehr. Auf den Fersen von «Meisterdetektiv Pikachu» wie auch vom diesjährigen Spezial-Set «Hidden Fates» erleben die Pokémon-Sammelkarten gerade wieder einen richtigen Boom. Seit mittlerweile 20 Jahren werden die bunten Karten mit unseren Lieblings-Pokémon auf Pausenplätzen, an Pokémon-Conventions und im Internet getauscht. Und ein Ende ist nicht in Sicht.

Und auch zum Start der neuen PokémonGeneration erscheint ein Spezial-Set der Spielkarten: «Galar Collection» heissen die Boxen, die neben den drei neuen Starter-Pokémon auch einen Pin, eine neuartige «Pokémon V»-Karte und vier Booster Packs beinhalten. Wenn du also dein neues Starter-Pokémon auch als Sammelkarte immer mit dir herumtragen möchtest, besuche unsere Freunde bei «CardCollectors.ch» und schnapp› dir deine Box.

Pokémon-FAQ: Die wichtigsten Fragen zu «Pokémon Schwert und Schild» kurz beantwortet

Wann erscheint «Pokémon Schwert und Schild»?

«Pokémon Schwert und Schild» erscheint am 15. November 2019 exklusiv für die Nintendo Switch.

Wie heissen die Starter-Pokémon in «Pokémon Schwert und Schild»?

Chimpep, Hopplo und Memmeon: Das sind die Namen der drei Starter-Pokémon der 8. Generation, aus denen der Spieler zu Beginn seines Abenteuers eines auswählen kann. Auf Englisch heissen die drei übrigens Grookey, Scorbunny und Sobble.

Wie viele Pokémon kann ich in «Schwert und Schild» fangen?

Diese Frage lässt sich wohl erst final beantworten, wenn jemand das Spiel von A bis Z durchgespielt hat. Die Aussage von den Entwicklern Junichi Masuda und Shigeru Ohmori, wonach nicht alle Pokémon aus den vergangenen Generationen im Spiel vorhanden sein werden, sorgte in der Fangemeinde für viel Kritik. Fakt ist: Es wird viel zu entdecken geben.


Mehr zu diesen Themen:

Photo of author

Pascal Landolt

Pascal lebt für Technologie und schreibt leidenschaftlich gerne – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander verbinden. Er wohnt in Zürich, aber eigentlich nennt er die ganze Welt sein Zuhause. Pascal war beruflich redaktionell und in der PR für einen globalen Technologiekonzern tätig, bevor er sich selbständig gemacht hat.

Was ist deine Meinung zu diesem Artikel? Diskutiere jetzt mit uns in unserer Telegram Gruppe, unserem Discord Channel oder unserer Facebook-Gruppe.

techgarage logo

© 2010–2021 Techgarage | Made with Love in Switzerland.

Kontakt

Wir behalten uns vor E-Mails und deren Absender, welche uns mit Paid Backlink Anfragen belästigen in den Spam Ordner zu schmeissen.

hello@techgarage.email

Firmen Seiten

Apple
OPPO
Facebook
Google