Techgarage

Apple rollt iOS 13.2 aus: Neue Funktionen fürs iPhone und noch mehr Emoji

by Pascal Landolt 29. Oktober 2019

Apple hat soeben iOS 13.2 ausgerollt. Besonders Besitzer des neuen iPhone 11 werden das Update umgehend installieren wollen, denn es enthält die neue «Deep Fusion»-Foto-Technologie, die bisher den «iPhone Pro»-Modellen vorbehalten war. Deep Fusion kombiniert mehrere Bilder zu einer Komposition, wobei Details besonders gut zur Geltung kommen sollen und gleichzeitig das Bildrauschen vermindert wird. Wir haben Deep Fusion in unserem umfangreichen iPhone 11-Testbericht genauer und anhand von Beispiel-Bildern erklärt.

Neue Emojis in iOS 13.2: Für jede(n) etwas dabei

Daneben erhalten iPhone–Nutzer mit iOS 13.2 auch eine Menge neuer Emoji, um ihre Nachrichten noch bildlicher zu untermalen. Über 60 neue Emojis stossen zur bereits umfangreichen Bibliothek und diesmal liegt der Fokus auf «Inklusion»: Will heissen, jeder Nutzer, egal wie er geschaffen ist, hat nun die Möglichkeit, sich als Emoji wiederzugeben. Pärchen beispielsweise können jetzt einzeln zusammengesetzt werden – die Varianten männlich, weiblich und genderneutral sowie diverse Hautfarben sind vertreten.

Nur ein paar der neuen Emoji, die jetzt mit iOS 13.2 auf das iPhone kommen.

Einen guten Überblick über die neuen Emojis haben wir in unserem Artikel «Neue Emojis für iOS 13» zusammengestellt. «The Verge» zeigt zudem noch, wie sich menschliche Emojis detailliert auswählen und mixen lassen.

Unterstützung für die neuen «AirPods Pro»

Zu den weiteren Neuerungen in iOS 13.2 zählt auch die Unterstützung für die neu angekündigten «AirPods Pro», wofür nun auch eine «Noise Cancelling»- und eine Transparenz-Funktion angewählt werden kann. Zudem kann die smarte Assistentin «Siri» jetzt auch eingehende Nachrichten vorlesen – Voraussetzung hierfür AirPods oder Kopfhörer mit Apples eigenem «H1»-Chip. A propos Siri: Die erhält mit dem Update auch neue Privatsphäre-Einstellungen.

Apple AirPods Pro Official
Mit iOS 13.2 werden auch die neuen «AirPods Pro» unterstützt. Neue Funktionen sind das «Active Noise Cancelling» sowie der «Transparenz»-Modus.

Neues iOS 12.4.3 «wichtig» für Nutzer mit älteren iPhones

Und als weiteren Bonus hat Apple auch iOS 12.4.3 veröffentlicht: Laut des Unternehmens soll «iOS 12.4.3 wichtige Sicherheits-Updates» beinhalten und dass das Update allen Nutzern empfohlen würde. Dieses Update betrifft Geräte, die nicht auf iOS 13 laufen, wie beispielsweise das iPhone 5S, iPhone 6, iPad Air, iPad Mini 2/3, und der iPod touch der 6. Generation.
Und noch etwas: Nutzer von aktuellen iPad-Modellen erhalten am heutigen Tag auch «iPadOS 13.2».

Pascal Landolt

Pascal Landolt

Pascal ist Tech-Enthusiast und begeisterter Storyteller – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander ..Pascal lebt für Technologie und schreibt leidenschaftlich gerne – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander verbinden. Er wohnt in Zug, aber eigentlich nennt er die ganze Welt sein Zuhause.

Comment Form

Required fields are marked *

Abonniere unseren Newsletter und erhalten die nächsten News aus erster Hand.

follow us in feedly
Hier könnte ihre Werbung stehen