• 

Apple stellt neues MacBook Air mit M2 Chip und MagSafe vor

Apple MacBook Air M2

Apple hat an der Eröffnungs-Keynote zur WWDC 2022 (World Wide Developer Conference) die Katze aus dem Sack gelassen. Oder besser: Die Feder aus dem Kissen geschüttelt. Denn das neue MacBook Air aus Kalifornien wiegt nicht nur leichte 1220 Gramm bei 11,3 Millimetern Gehäusehöhe, sondern wartet auch mit viel Power unter der Haube auf.

Denn Apple spendiert dem rundum erneuerten MacBook Air auch seinen brandneuen Mikrochip: Den M2 Prozessor. Das dünne Notebook von Apple erhält damit als erstes MacBook den komplett neuen Chip.

Das MacBook in neuem 2022er-Design

Von Aussen ist das neue MacBook Air sofort erkennbar: Das Design orientiert sich stark an der aktuellen iPad- und MacBook Pro-Designsprache. War das MacBook Air seit seiner ersten Version jeweils am keilförmigen Seitenprofil erkennbar, ist das Gehäuse jetzt vorne und hinten gleich dick. Es erinnert dabei an zwei aufeinander gelegte iPad Pros.

Apple spricht dabei von einem «Aluminium Unibody» – also einem nahtlosen Design aus einem Guss. Interessant ist auch die Farbwahl: Das 2022er MacBook Air ist in den vier Farben Silver, Space Grey und den neuen «Starlight»-Gold und «Midnight»-Blau erhältlich.

Comeback des «MagSafe»-Steckers

Der magnetische «MagSafe»-Ladestecker von Apple hat viele Fans: Wirkt viel Zug auf das Kabel, löst sich der Stecker relativ leicht vom Gehäuse, womit Stolper-Unfälle vermieden werden.

Dazu spendiert Apple dem neuen MacBook Air zwei Thunderbolt-Anschlüsse und eine Audio-Buchse für Kopfhörer.

MacBook Air 2022 Tech Specs

Neues 13,6″ Liquid-Retina Display mit «Notch»

Auch neu beim 2022er MacBook Air ist der verbaute Bildschirm. Hier setzt Apple auf ein «Liquid Retina»-Display, was Apple-Sprech für ein OLED-Display ist. Durch den dünneren Bildschirm-Rand wächst die Bilddiagonale auf 13,6 Zoll an. Neu ist auch eine «Notch», also eine Einkerbung am oberen Bildschirmrand, welche Sensoren und Kameras beherbergt – analog zu den Pro-Modellen und auch dem iPhone. Apple verspricht mit dem neuen Display eine um 25% erhöhte Bildhelligkeit und eine Milliarde Farbstufen.

In der Notch eingebaut ist eine 1080p FaceTime-Kamera für Videoanrufe. Dazu gesellt sich ein neues Audio-Setup mit Mikrofon und Lautsprechern eingebettet zwischen Keyboard und Bildschirm. Mit den Speakern soll Stereo-Sound und «Spatial Audio» mit Dolby Atmos möglich sein.

Die Tastatur im bewährten «Butterfly»-Stil bleibt dabei weitgehend unverändert, ebenso verfügt das neue MacBook Air weiterhin über ein relativ grosszügig bemessenes «Force Touch»-Trackpad.

Neues MacBook Air mit 18 Stunden Akku-Laufzeit

Viele Nutzer dürften das MacBook Air wegen seiner kompakten Abmessungen für die Arbeit unterwegs nutzen. Deshalb verspricht Apple mit der neuesten Version eine Akku-Laufzeit von 18 Stunden für Arbeit und Video-Wiedergabe.

Aufladen lässt sich das MacBook Air über das oben genannte MagSafe-Kabel. Neu bietet Apple einen speziellen Lade-Adapter an, der über zwei USB-C Ausgänge verfügt. Zudem nimmt das neueste Modell schneller Ladung auf: Mit einem 67-Watt-Adapter lässt sich das MacBook Air innert 30 Minuten zu 50% aufladen.

In der Keynote erklären die Ingenieure von Apple die verlängerten Akku-Laufzeiten vor allem durch den Einsatz des neuen Apple-eigenen M2-Chips.

Mehr Effizienz: M2 ist der neue Apple Wunder-Chip

Nur wenige Minuten vor dem MacBook Air stellte Apple in der WWDC-Keynote nämlich den M2-Chip vor. Er ist der direkte Nachfolger des M1 Systemchips. Beim neuen M2 liegt der Fokus laut Apple auf Effizienz. Dabei soll der Chip bedeutend mehr Leistung bei gleicher Energieaufnahme liefern. Apple verspricht beim M2 18% mehr Leistung im Vergleich zum direkten Vorgänger und gleichzeitig doppelt so viel Leistung bei gleichem Energieverbrauch.

Apple M2 Chip Tech Specs

Die 8-Core-CPU soll mit 20 Milliarden Transistoren aufwarten, und dabei 100 GB Daten-Bandbreite bieten. Ebenfalls auf dem Systemchip eingebaut sollen bis zu 24 Gigabyte DDR-Systemspeicher sein. Der Grafikchip (GPU) auf dem M2 soll gar über bis zu 10 Kerne (Cores) verfügen. Dabei wird der M2 im 5nm-Fertigungsprozess hergestellt.

Als Beispiel für die neue Power des M2 zeigt das Team um Manager Craig Federighi die Bild- und Video-Verarbeitung: Rund 40% schneller als noch mit dem M1 sollen die Abläufe gehen. Der Unterschied zu früheren Chips soll gar noch grösser sein. Neben dem neuen MacBook Air erhält übrigens auch eine Variante des 13-Zoll MacBook Pro den neuen M2-Chip. Weitere Modelle dürften folgen.

Preis und Verfügbarkeit des neuen MacBook Air

In der Schweiz soll das neue MacBook Air mit M2-Chip ab Juli 2022 verfügbar sein. Wie erwähnt kommt es in vier Farben: Silver, Space Grey und den neuen «Starlight» («Polarstern»)-Gold und «Midnight» («Mitternacht»)-Blau.

Die Preise und Ausstattungen der neuen M2-Computer von Apple sind dabei wie folgt:

  • MacBook Air 13.6 – 8 Core GPU / 8GB RAM / 256 GB Speicher: CHF 1379.-
  • MacBook Air 13.6 – 10 Core GPU / 8GB RAM /512 GB Speicher: CHF 1699.-
  • MacBook Pro 13.3 – 8 Core CPU & 10 Core GPU / 8GB RAM / 256 GB Speicher: CHF 1449.-
  • MacBook Pro 13.3 – 8 Core CPU & 10Core GPU / 8GB RAM / 512 GB Speicher: CHF 1669.-

Mehr zu diesen Themen:

Pascal-landolt

Pascal Landolt

Pascal lebt für Technologie und schreibt leidenschaftlich gerne – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander verbinden. Er wohnt in Zürich, aber eigentlich nennt er die ganze Welt sein Zuhause. Pascal war beruflich redaktionell und in der PR für einen globalen Technologiekonzern tätig, bevor er sich selbständig gemacht hat.

techgarage-logo-2-white

Die «Techgarage» ist das grösste unabhängige Tech-News Magazin der Schweiz.

Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und bleibe über die neuesten Nachrichten auf dem Laufenden.

Advertise With Us

Jeden Monat besuchen uns über eine Million Unique Users, welche im Schnitt über 2,5 Minuten auf unserer Seite bleiben.

Copyright © 2010 - 2022 Techgarage.