Techgarage

Das ROG Phone 2 von Asus ist der Traum für jeden Smartphone-Gamer

by Pascal Landolt 23. Juli 2019

Was spielst du eigentlich so auf deinem Smartphone – «Harry Potter: Wizards Unite»? Oder «Pokémon Go»? Dann wäre das neue Asus ROG Phone 2 wahrscheinlich «overkill» für deine Bedürfnisse. Der Elektronikhersteller aus Taiwan hat nämlich ein Smartphone für Power-Gamer entwickelt, das mit (sehr) grosszügigen Leistungsdaten auftrumpft.

Man könnte das ROG Phone 2 vermutlich guten Gewissens gar als bisher leistungsfähigstes Android-Smartphone bezeichnen. Nun ist die Gilde der Gamer ja immer eine Gruppe von Usern, die nach High-End-Specs schreit – sei das bei Grafikkarten, RAM, Speicher oder Internet-Verbindungen. Doch genau an diese Zielgruppe richtet Asus jetzt sein neuestes Smartphone.

Leistungsdaten für wahre Gamer

Das ROG Phone 2 verfügt unter anderem über einen 6,6″-OLED–Bildschirm mit einer Bildwiederholrate von 120Hz, wobei letzteres bisher eher Gaming-Monitoren als Smartphones vorbehalten war. Daneben sind ein schneller «Snapdragon 855+»-Prozessor, 12 Gigabyte (GB) RAM, 512 GB Speicher und ein 6’000 mAh-Akku verbaut.

Dies hat zur Folge, dass das Gamer-Smartphone im Benchmark-Test «3D Mark» die Konkurrenz im Regen stehen lässt. Testergebnisse von Asus zeigen Werte im Bereich von 10% – 15% besseren Scores als das nächstbessere Modell, das OnePlus 7 Pro.

Asus ROG Phone 2 Benchmark Test Screenshot

Quelle: Asus

Das Smartphone richtet sich denn auch nicht an den «Casual Gamer», sondern ambitionierte Spieler, die grafisch aufwändige Titel wie «PUBG Mobile» oder «Fortnite Mobile» spielen möchten und dabei keine Kompromisse bei ihrer Gaming-Hardware eingehen wollen.

Viele «Perks» für ambitionierte Spieler – aber kein 5G

Damit die Eingaben des Spielers auch genauestens erfasst wird (wichtig bei Action-Spielen wie «Fortnite»), scannt der Bildschirm die Touch-Inputs mit 240Hz, also 240 Mal pro Sekunde. Zum Vergleich: Andere Top-End-Smartphones wie das Galaxy S10 scannen mit 87Hz – also rund einem Viertel der Geschwindigkeit.

Des weiteren können sich Smartphone-Gamer auf eine erweiterte Vibra-Funktion freuen, das beim Spielen einen haptischen Feedback des Geschehens gibt. Verzichtet wird hingegen wohl auf eine 5G-Unterstützung. Schade eigentlich, denn mit dem Einsatz des neuen Mobilfunkstandards wäre auch das Thema einer tiefen Latenzzeit adressiert gewesen.

Advertisement

Das Asus ROG Phone 2 soll weltweit im September erscheinen, der Preis wird noch angekündigt, sollte sich aber in der Nähe des Vorgängermodells einpendeln – was rund 1’000 Schweizer Franken / Euro bedeuten würde.

Pascal Landolt

Pascal Landolt

Pascal ist Tech-Enthusiast und begeisterter Storyteller – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander verknüpfen. Er lebt in Zug, aber eigentlich nennt er die ganze Welt sein Zuhause.

Comment Form

Required fields are marked *

Abonniere unseren Newsletter und erhalten die nächsten News aus erster Hand.