Apple TV 4K (2021) im Test: Fernbedienung super, Kalibrierung nicht

Beim «Spring Loaded» Event Ende April hat Apple neben dem neuen iPad Pro auch eine aktualisierte Apple TV Box präsentiert. Während das Design, welches so schon seit 2017 besteht, gleich geblieben ist, wurde die Fernbedienung endlich einem grösseren und sinnvolleren Upgrade unterzogen. Techgarage hat sich die das neue Apple TV 4K 2021 genauer angeschaut.

Die neue Bessere Apple TV Siri Remote Fernbedienung

Apple hat in den letzten Jahren immer mal mit Design der Fernbedienung gespielt und hat es beim letzten Design tatsächlich geschafft, die Nutzer so weit zu verwirren, dass diese lieber gleich die iPhone–App genutzt haben. Gut hat sich da nun jemand drangesetzt und das ganze Design und die Tasten etwas überarbeitet.

Apple TV 4K 2021 Siri Remote
Der neue Siri Remote Controller

Die neue etwas dickere Remote Fernbedienung liegt durch das leicht abgerundete Design nicht nur gut in der Hand, sondern jeder Nutzer weiss auch gleich, wo oben und unten ist, was bei der letzten oft nicht gleich klar war.

Während beim alten Design die ganze obere Fläche ein Touchpad war, geht man mit dem 2021 Design wieder ein paar Schritte zurück zum D-Pad, welches aber auch durch Touch Gesten bedient wird. iPod Classic Nutzer erkennen, da garantiert das Click Wheel welches ähnlich funktioniert.

Die verbesserte Fernbedienung lässt sich wie beim Vorgänger mit dem Lightning Kabel aufladen, jedoch versäumt es Apple hier den Switch von USB-A auf USB-C zu machen.

Alles in allen hat Apple mit der Siri Remote sehr vieles richtig gemacht, die Bedingung ist einfach und wieder intuitiver als vorher. Dank den besseren Beschriftungen, ist auch sofort klar welcher Knopf für welche Funktion ist.

Die Apple TV Box

Der äusserliche Schein mag etwas trügen, denn auch im Inneren der Box gab es ein Update, wenn auch eher klein. Neben einem neuen Wi-Fi 6 Modem und einem Gigabit Ethernet Anschluss hat Apple statt dem A10X Fusion den A12 Bionic verbaut, welcher bereits im iPhone XS vom Jahr 2018 steckt.

Bei der Nutzung der neuen Box muss ich ehrlich gestehen, habe ich keine grossen Veränderungen wahrgenommen. Sie lauft gewohnt flüssig und tut ihren Dienst.

Der neue Kalibrierungsmodus mit tvOS 14.5

Eine Funktion, welche z. B. Sony bei ihren TV-Modellen bereits länger integriert hat, ist die Kalibrierung bzw. die Möglichkeit von netflix_2″>Netflix und anderen Anbietern, die idealen Einstellungen, welche ein Filmemacher für den Film vorgesehen hat, mitzusenden und dadurch die individuellen Einstellungen vom Nutzer kurzzeitig zu überschreiben.

Apple bringt bei der neuen Box zwar nicht exakt die gleiche Möglichkeit, versucht sein bestes aber durch eine Farbanpassung, welche im Zusammenspiel mit dem iPhone vorgenommen wird. Das Ganze ist relativ einfach und verändert nicht die Einstellungen vom Fernseher, sondern nur die Farbausgabe von dem was das Apple TV zeigt.

Das Ergebnis lässt sich je nach Szene zeigen, passt aber auch nicht überall, weshalb es meiner Meinung nach empfehlenswert ist auf Dolby Vision umzuschalten, da dort alles automatisch passiert.

Fazit

Ich muss gestehen, wenn ich mal vor dem Fernseher sitze, wird über die Apple TV Box geschaut, da es einfach und intuitiv ist. Das neue Upgrade auf das 2021 Modell ist eher gering und würde mich nicht veranlassen, vom vorherigen Modell zu wechseln. Der Chip ist nicht gerade die neuste Version und auf Wi-Fi 6 kann man auch aktuell noch verzichten. Das Beste am neuen Apple TV ist die Siri Remote Fernbedienung, welche man aber auch mit älteren Generationen nutzen kann, wenn man diese für 65 Euro bzw. CHF 65 einzeln kauft.

Sprich, wer noch kein Apple TV zu Hause hat, sollte sich die neue garantiert zulegen. Alle anderen mit der vorherigen 4K Generation, können getrost eine Pause einlegen und auf die nächste Generation warten.

Preis und Verfügbarkeit

Die neue Apple TV 2021 Box ist für CHF 199 mit 32 GB Speicherplatz im Handel erhältlich. Wer 64 GB Speicher braucht, legt dafür CHF 228 auf den Tresen.


Mehr zu diesen Themen:

Photo of author

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz ist seit einem Jahrzehnt als Blogger unterwegs und darf seine Meinung zu aktuellen Tech-Themen auch mal im Radio oder in Tageszeitungen unterbringen. Als ehemaliger Kolumnist für eine grosse Pendlerzeitung hat er ein Gespür für technische Fragen von Lesern entwickelt und versucht diese so gut wie möglich zu klären. Wenn er nicht gerade mit Technik beschäftigt ist, widmet er sich der Natur und der Fotografie.

Was ist deine Meinung zu diesem Artikel? Diskutiere jetzt mit uns in unserer Telegram Gruppe, unserem Discord Channel oder unserer Facebook-Gruppe.

techgarage logo

© 2010–2021 Techgarage | Made with Love in Switzerland.

Kontakt

Wir behalten uns vor E-Mails und deren Absender, welche uns mit Paid Backlink Anfragen belästigen in den Spam Ordner zu schmeissen.

hello@techgarage.email

Firmen Seiten

Apple
OPPO
Facebook
Google