Techgarage

Tesla Cybertruck: Mit der Holzhammer-Methode zum Erfolg?

by Pascal Landolt 29. November 2019

Als Elon Musk am Abend des 21. November der Welt den neuesten Wurf von Tesla, den «Cybertruck», vorgestellt hatte, war die Verwirrung greifbar. Medien, Social Media-Kanäle und die Presse wussten nicht genau, was sie mit dem ultra-futuristischen und kantigen Design anfangen sollten. Zu «cyber», zu anders schien der elektrische Pick-Up – wie von einem anderen Stern.

Schon bald ging ein schadenfreudiges Gelächter durch das Internet, als sich gewiefte Nutzer mit Memes zum Cybertruck übertrafen. Dass die Präsentation des Cybertruck nicht ganz ohne Malheur über die Bühne ging, fachte das Feuer nur zusätzlich an. Ein paar Schläge mit dem Vorschlaghammer hier – zwei gesplitterte Scheiben da: Ein Präsentations-Desaster – oder ein (geplanter?) brillanter PR-Schachzug?

Cybertruck: 250’000 Vorbestellungen innert einer Woche

Lachen tut mittlerweile vor allem Tesla: Die Vorbestellungen für den Cybertruck liegen laut Musk – und einem Artikel von Bloomberg – nach knapp einer Woche bereits bei einer Viertelmillion. Korrekt: 250’000 potenzielle Käufer haben bereits Interesse am kantigen Geschöpf signalisiert und dafür eine (erstattbare) Anzahlung von 100.- US-Dollar getätigt. (Nein, die «Techgarage» gehört noch nicht dazu. Aber wer weiss…).

Tesla Cybertruck Side
Der Tesla Cybertruck in seiner ganzen Kantigkeit.

Wie viele der Reservationen dann tatsächlich auch in Käufe umgewandelt werden, steht allerdings noch offen. Auch beim «günstigen Tesla» Model 3 knackten die Vorbestellungen schon nach wenigen Tagen die 100’000er-Grenze. Und das Model 3 entwickelte sich ja bekanntlich zum weltweiten Verkaufsschlager. Der Cybertruck dürfte nun nochmal ein ganz anderes Kundensegment ansprechen.

Grosse Marken amüsieren sich mit

Doch nicht nur Tesla hat an diesem Flächenbrand beigetragen: Auch andere weltweit bekannte Marken machen munter mit und amüsieren sich köstlich über das erfrischend anders aussehende Auto.

LEGO, der Plastik-Klötzchen-Hersteller aus Dänemark, hat seine eigene Variante eines «unzerstörbaren» Gefährts aus der Taufe gehoben:

Getränkehersteller Pepsi hingegen unterzieht sein Produkt dem ominösen «Wurf-Test», unter dem Titel «Demo Day»

Das Internet feiert den Tesla Cybertruck

Doch nicht nur offizielle Marken-Accounts reagieren auf das kantigsten Elektroauto bislang, auch Unterhaltungs-Portale wie «9Gag» kannten tagelang nichts anderes als Cybertruck– und «Baby Yoda»-Memes. Hier eine Kostprobe, welche die gestalterischen Fähigkeiten des Auto-Designers auf die Schippe nimmt:

Normalerweise zeigt sich ja der erfahrene Designer Franz von Holzhausen für die Tesla-Designs verantwortlich. Beim Cybertruck dürfte aber definitiv Elon die Finger etwas mehr im Spiel gehabt haben als üblich. So oder so: Das Design polarisiert – und das sorgt für Aufsehen. Über das Aussehen des Tesla Cybertruck haben sich auch Menschen ausgelassen, die sonst nie über Autos sprechen würden. Nur schon damit ist für Tesla ein Ziel erfüllt. Bestimmt ist mit den 250’000 Reservationen auch noch nicht die Grenze erreicht, denn der Cybertruck soll ja bekanntlich im Herbst 2020 auf die Strassen rollen.

Pascal Landolt

Pascal Landolt

Pascal ist Tech-Enthusiast und begeisterter Storyteller – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander ..Pascal lebt für Technologie und schreibt leidenschaftlich gerne – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander verbinden. Er wohnt in Zug, aber eigentlich nennt er die ganze Welt sein Zuhause.

Comment Form

Required fields are marked *

Abonniere unseren Newsletter und erhalten die nächsten News aus erster Hand.

follow us in feedly
Hier könnte ihre Werbung stehen