Techgarage

Tesla Model 3 ist das meistverkaufte Elektro-Auto der Welt

by Pascal Landolt 11. Februar 2019

Eine Vergleichs-Aufstellung des Online-Portals «EV-Volumes» hat ergeben: Das Model 3 von Tesla hat es 2018 auf Platz 1 der meistverkauften Elektro-Autos der Welt geschafft.

Model S und Model X auch weit vorne dabei

Im Jahr 2018 habe Tesla weltweit 146’000 Einheiten des Model 3 verkauft und liege damit auf Platz 1 der Weltrangliste der Elektroauto-Verkäufe. Die Liste wurde von «EV-Volumes» zusammengestellt und auf der Seite des Informations-Portals «CleanTechnica» veröffentlicht. Das Model 3 habe sich deutlich von der zweitplatzierten BAIC EC-Serie aus China absetzen können, von der rund 55’000 weniger Einheiten verkauft worden seien, schreiben die Verfasser weiter.
Auf Platz 3 folgt der Nissan LEAF mit rund 87’000 verkauften Exemplaren. Circa 3’500 zusätzliche Verkäufe hätten für das japanische Modell ausgereicht, um die chinesische EC-Serie zu schlagen.

EV-Volumes Rangliste Elektroautos

Aufstellung der Verkaufszahlen von Elektroautos 2018 gemäss EV-Volumes.


Mit sieben Prozent habe das Model 3 auch den grössten Marktanteil im Vergleich zu den anderen Plug-in-Elektro-Modellen. Beim Model S und Model X seien es jeweils gerade einmal zwei Prozent. Die Feierlaune sollten sich CEO Elon Musk und sein Team durch den Blick auf die viel geringeren Marktanteile beim Model S und Model X nicht vermiesen lassen, denn laut Weltrangliste hätten die teureren Tesla-Modelle es immerhin auf Platz 4 und 5 geschafft.

Das meistverkaufte Luxus-Auto überhaupt in den USA

Nach einem Datenvergleich durch das Online-Magazin «Car and Driver» hat sich Tesla im vergangenen Jahr gar noch einen zweiten Titel geholt. Das Model 3 sei 2018 mit 138’000 Stück das meistverkaufte Luxus-Auto – unabhängig vom Antrieb – in den USA gewesen. Vom zweitplatzierten Lexus RX seien nur rund 111’000 Einheiten verkauft worden.
Auf Platz 3 würde die 3er- und 4er-Serie von BMW rangieren. Der Audi Q5 käme auf Platz 4 und der Mercedes-Benz GLC auf Platz 5.

Wachstumsschmerzen überstanden

Tesla ist ohne Zweifel auf der Überholspur: Nach einem etwas holprigen Start bei der Skalierung der Produktion des Model 3, scheint der Elektroauto-Hersteller seine Produktion immer schneller anheben zu können. Derzeit würden in der Fabrik in Fremont, Kalifornien wöchentlich 8’000 Stück des Bestsellers hergestellt, vermeldet «Inside EVs» mit Berufung auf das Finanzblatt «Bloomberg». Mit den massiv angestiegenen Auslieferungen des Model 3 hat Tesla damit im Jahr 2018 mehr Fahrzeuge verkauft als die kombinierten Verkäufe aus allen Jahren zuvor (2003 – 2017).
Tesla Model 3 Red - Detail

Wann kommt das Model 3 für 35’000 Dollar?

Das erklärte Ziel von Tesla ist aber bekanntlich nicht das Luxus-Segment: Schon früh hatte Elon Musk für das Model 3 einen idealen Preis 35’000 US-Dollar angekündigt und dieses Ziel auch kürzlich wieder bestätigt. Derzeit beträgt der Preis für die momentan günstigste erhältliche Variante in der Schweiz rund 61’000 Franken.
In den USA rückt die selbst gesetzte Preisvorgabe nach einigen Preissenkungen fürs Model 3 allerdings in Reichweite: Nach Abzug von Steuervergünstigungen und zusätzlichen Einsparungen sei man nahe an diesem Preis, wie Musk vor wenigen Tagen auf Twitter erklärte. Natürlich sei es aber das mittelfristige Ziel, diesen Einstandspreis auch bald ohne einkalkulierte Rabatte erreichen zu können. Davon sei man momentan noch rund 6 Monate entfernt.

Pascal Landolt

Pascal Landolt

Pascal ist Tech-Enthusiast und begeisterter Storyteller – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander ..Pascal lebt für Technologie und schreibt leidenschaftlich gerne – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander verbinden. Er wohnt in Zug, aber eigentlich nennt er die ganze Welt sein Zuhause.

Comment Form

Required fields are marked *

Abonniere unseren Newsletter und erhalten die nächsten News aus erster Hand.

follow us in feedly
Hier könnte ihre Werbung stehen