SpaceX und NASA schicken «Crew Dragon» zur Internationalen Raumstation ISS

Heute um 8:49 Uhr ist eine Trägerrakete vom Typ Falcon 9 von den USA aus gestartet, um die sogenannte «Crew Dragon»-Kapsel in den Weltraum zu befördern, wo diese nach circa einem Tag die ISS erreichen soll. Mit an Board der Kapsel sind nicht nur Versorgungsgüter, sondern unter anderem auch ein Crewmitglied – kein Mensch, sondern eine Puppe.

Schritt aus der Abhängigkeit von Russland

Circa elf Minuten nach dem Start der Falcon 9 hat sich die Kapsel von der Trägerrakete gelöst. Sowohl die Falcon 9 als auch die «Crew Dragon»-Kapsel wurden von Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX gebaut.

Beim jetzigen Flug würden laut NASA mehr als 400 Pfund (circa 181 Kilogramm) an Versorgungsgütern und Ausrüstung zur ISS-Raumstation transportiert werden. Auf dem Rückweg zur Erde sollen Forschungsproben mitgenommen werden. Die ebenfalls mitreisende Puppe namens Ripley hat die Grösse eines Menschen und soll mit Sensoren ausgestattet sein. In Zukunft könnten bis zu vier Menschen in dem Raumschiff Platz finden. Mit den jetzt erlangten Daten wolle man prüfen, welche Auswirkungen ein Flug mit der «Crew Dragon»-Kapsel auf den Menschen hätte.

Sollte alles gut gehen, könnten dank SpaceX in naher Zukunft wieder Astronauten von US-amerikanischem Boden in den Weltraum fliegen. Derzeit müssen US-Astronauten mit russischen Raketen des Typs Sojus zur ISS fliegen, da das Space-Shuttle-Programm der USA im Jahr 2011 eingestellt wurde.

Man will zum Mars und noch weiter

NASA-Chef Jim Bridenstine sagte anlässlich des erfolgreichen Raketenstarts: «Diese erste Lancierung eines Raumfahrtsystems, das für Menschen entwickelt und von einem kommerziellen Unternehmen in einer öffentlich-privaten Partnerschaft gebaut und betrieben wird, ist ein revolutionärer Schritt auf unserem Weg, Menschen zum Mond, zum Mars und darüber hinaus zu bringen.»

Wer sehen möchte, wie die «Crew Dragon»-Kapsel an die ISS andockt, kann am Sonntag, den 3. März 2019 ab 9:30 Uhr über einen Live-Stream dabei sein. Die Öffnung der Kapsel-Luke wird etwas später gegen 14:45 Uhr erwartet.


Mehr zu diesen Themen:

Photo of author

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz ist seit einem Jahrzehnt als Blogger unterwegs und darf seine Meinung zu aktuellen Tech-Themen auch mal im Radio oder in Tageszeitungen unterbringen. Als ehemaliger Kolumnist für eine grosse Pendlerzeitung hat er ein Gespür für technische Fragen von Lesern entwickelt und versucht diese so gut wie möglich zu klären. Wenn er nicht gerade mit Technik beschäftigt ist, widmet er sich der Natur und der Fotografie.

Was ist deine Meinung zu diesem Artikel? Diskutiere jetzt mit uns in unserer Telegram Gruppe, unserem Discord Channel oder unserer Facebook-Gruppe.

techgarage logo

© 2010–2021 Techgarage | Made with Love in Switzerland.

Kontakt

Wir behalten uns vor E-Mails und deren Absender, welche uns mit Paid Backlink Anfragen belästigen in den Spam Ordner zu schmeissen.

hello@techgarage.email

Firmen Seiten

Apple
OPPO
Facebook
Google