WhatsApp beendet Support für Windows-Phones

Anfang Jahr hat Microsoft bekanntgegeben, dass die Unterstützung für Windows 10 Smartphones Ende Jahr beendet wird. Nur wenige Monate später hat auch WhatsApp darauf reagiert und wird den Support, also die Nutzung der App ab dem 31. Dezember 2019 stoppen.
Da Windows Phones nur einen Marktanteil von ca. 0,05 Prozent ausmachen, lohnt sich die Weiterentwicklung der App nicht. Man empfiehlt Kunden, auf ein apple oder Android Smartphone zu wechseln.
Der Dienst von Facebook wird voraussichtlich im Sommer noch ein letztes Update ausrollen.

WhatsApp beendet auch den Support für folgende Geräte

In einem Blogartikel, betont das Unternehmen, es wäre keine leichte Entscheidung gewesen Geräte welche den Erfolg von WhatsApp ausgemacht hätten von der Liste der unterstützten Geräte zu streichen, doch würden diese einfach die neuen Funktionen, welche WhatsApp integrieren möchte nicht mehr unterstützen. Besitzer dieser Smartphones sollten sich vorgängig nach neuen Geräten umschauen.

  • Nokia Symbian S60 nach dem 30. Juni 2017
  • BlackBerry OS und BlackBerry 10 nach dem 31. Dezember 2017
  • Nokia S40 nach dem 31. Dezember 2018
  • Alle Windows Phone-Betriebssysteme nach dem 31. Dezember 2019
  • Android-Version 2.3.7 und älter nach dem 1. Februar 2020
  • iPhone iOS 7 und älter nach dem 1. Februar 2020

Mehr zu diesen Themen:

Photo of author

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz ist seit einem Jahrzehnt als Blogger unterwegs und darf seine Meinung zu aktuellen Tech-Themen auch mal im Radio oder in Tageszeitungen unterbringen. Als ehemaliger Kolumnist für eine grosse Pendlerzeitung hat er ein Gespür für technische Fragen von Lesern entwickelt und versucht diese so gut wie möglich zu klären. Wenn er nicht gerade mit Technik beschäftigt ist, widmet er sich der Natur und der Fotografie.

Was ist deine Meinung zu diesem Artikel? Diskutiere jetzt mit uns in unserer Telegram Gruppe, unserem Discord Channel oder unserer Facebook-Gruppe.

techgarage logo

© 2010–2021 Techgarage | Made with Love in Switzerland.

Kontakt

Wir behalten uns vor E-Mails und deren Absender, welche uns mit Paid Backlink Anfragen belästigen in den Spam Ordner zu schmeissen.

hello@techgarage.email

Firmen Seiten

Apple
OPPO
Facebook
Google