Huawei Sound X im Test – Besser als der HomePod aber nicht schlau

Neben der Vorstellung des Huawei P40 hat der chinesische Konzern im Frühling den Sound X vorgestellt, ein Smartspeaker welcher ausserhalb von China aber keiner ist.

Rund 6 Monate später hat der Lautsprecher seinen Weg in die Schweiz gefunden und ist ab dem 28. August für 299 CHF zu kaufen.

Techgarage hat sich Huawei`s Sound X genauer angeschaut und sagt euch für, was er kann und für wen sich dieser Lautsprecher lohnt.

Design – Der schöne Fingerabdruck Magnet

Auf den ersten Blick mag der Sound X an den HomePod von Apple erinnern. Während dieser jedoch von einem Maschengewebe komplett überzogen ist, ist der Sound X praktisch total mit schwarzem Lack bedeckt. Dieser sieht zwar elegant aus, sammelt aber Fingerabdrücke schneller, als einem lieb ist. Im Vergleich zum Lautsprecher von Apple ist der von Huawei rund 3 cm grösser und 1 kg schwerer.

Oberhalb vom Lautsprecher befindet sich die Touchbedienung, welcher bei Annäherung anfängt zu leuchten. Damit bedienen lässt sich die Lautstärke, dass Stummschalten der Musik oder das Aktivieren des Bluetooth Pairing.

Auf der Unterseite des Lautsprechers befindet sich der Stromanschluss, welcher durch einen kleinen Schlitz nach aussen führt.

Huawei Sound X Bass

Einrichtung – Läuft mit iPhone und allen Android Geräten

Sobald der Sound X mit dem Strom verbunden wurde, startet dieser auf und geht in den Pairing Modus. Für die erste Einrichtung empfehlen wir ein Android Gerät wie zum Beispiel das Huawei P40 oder OPPO Find X2, da diese in der AppGallery oder aus dem Google PlayStore die „AI Life“ App von Huawei herunterladen können.

Mit der AI Live App lässt sich eine Verbindung zum Sound X Lautsprecher herstellen, um die Software zu aktualisieren und Einstellungen am Equalizer vorzunehmen.

Wer auf die App verzichten möchte, kann mit seinem Android Smartphone relativ einfach den NFC Tag nutzen, welcher beim Sound X vorhanden ist. Einfach die das Smartphone oder Tablet hinhalten und die Verbindung steht.

Etwas anders sieht es beim iPhone, iPad oder Computer / Mac aus. Hier geht ihr mit einem langen Touch auf die „Stummschalten“ Taste in den Pairing Modus und sucht den Sound X dann in der Liste der verfügbaren Bluetooth-Geräte.

Huawei Sound X Bedienfeld

Sound – Schlägt den HomePod

Auch wenn der Sound X kein richtiger Smartspeaker ist, wird er von Huawei als einer beworben. Da es sich nur um Monate oder Jahre handeln kann, bis die smarten Funktion per Update vorhanden sind, haben wir den Sound X mit anderen schlauen Lautsprechern verglichen.

Verbaut hat Huawei in Zusammenarbeit mit Devialet 2 Tieftöner und 6 Hochtöner, welche zwischen 40Hz – 40kHz alles abdecken. Während der Sound X im unteren Bereich hervorragend mit tiefen und druckbvollen Bass brilliert, hat er leider im oberen Bereich seine schwächen. 93db machen den Sound X rund 10db lauter als den HomePod von Apple. Im Vergleich liefert Huawei`s Lautsprecher den besseren Klang und einer grossen Party mit viel Bass steht nichts mehr im Weg.

Fazit

Leider muss der Sound X ohne Celia, Huawei`s Sprachassistentin auskommen, da diese bisher nur in China verfügbar ist. Nichtsdestotrotz macht es den Lautsprecher zu einem der besten in dieser Preissparte. Klavierlack schwarz ist jetzt nicht gerade unsere Farbe, und das ständige Putzen nerven, aber da er sich auch ohne Problem mit jedem Smartphone bedienen lässt, muss man ihn auch nicht ständig anfassen.

Für 299 schweizer Franken erhaltet ihr einen Lautsprecher der euch mit tollem Sound beschallt und dazu auch super für eine Home-Party genutzt werden kann.

Huawei Sound X im Test - Der Smartspeaker in Zusammenarbeit mit Devialet | 2020 | deutsch

Fragen oder Probleme zu Huawei? Im Techgarage Forum steht dir unsere ganze Community zur Seite


Kevin-Kyburz

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz gehört zu der Generation Y, welche mit einem Windows 95 Computer und der ersten PlayStation aufgewachsen sind.

Kommentare

Hat dir der Artikel gefallen? Was denkst du darüber? Teile deine Meinung mit unseren Lesern.

Schreibe einen Kommentar

© 2010–2020 Techgarage Media | Made with Love in Switzerland.
Powered by Kinsta und Google Cloud + KeyCDN

Techgarage Logo