Vier neue Animojis: Giraffe, Hai, Wildschwein und Eule in iOS-12

Apple hat eine neue Beta-Version seines Betriebssystems iOS 12.2 veröffentlicht, die vier neue Animoji-Charaktere zur Auswahl stellt: eine Giraffe, einen Hai, ein Wildschwein und eine Eule.

Bis jetzt 20 Animojis

Seit Veröffentlichung von iOS 11 kann man auf iPhones und iPads Animojis nutzen, sofern bei den jeweiligen Geräten das TrueDepth-Kamera-System verbaut ist, also die Funktion Face ID (Gesichtserkennung) möglich ist. Animojis sind animierte Emojis, die sich durch die eigenen Gesichtsausdrücke steuern lassen und durch eine Sprachaufnahme zum sprechen gebracht werden können. Diese Bewegt-Emojis lassen sich in Apples Nachrichtendienst iMessage verschicken. Seit iOS 12 kann man Animojis auch in FaceTime nutzen.
Und so funktioniert es: Beim Blick in die TrueDepth-Kamera werden über 50 verschiedene Bewegungen der Gesichtsmuskeln aufgenommen und analysiert. Egal ob man lächelt oder mit der Stirn runzelt, das System erkennt das und überträgt die empfangenen Ausdrücke auf das Animoji.
Bis zur derzeit aktuellen iOS-Version 12.1 hat Apple 20 verschiedene Animoji-Charaktere zur Verfügung gestellt: Alien, Katze, Huhn, Hund, Fuchs, Affe, Panda, Schwein, Scheisshaufen, Kaninchen, Roboter, Einhorn, Bär, Drache, Löwe, Totenkopf, Koala, Tiger, Gespenst und T-Rex.
Da nun in der zweiten iOS-12.2-Beta auch die Giraffe, der Hai, das Wildschwein und die Eule enthalten sind, kann davon ausgegangen werden, dass diese vier Tiere mit der endgültigen iOS-12.2-Version in den Animoji-Katalog mit aufgenommen werden.

Was ist sonst noch neu?

Neben den neuen Animojis gibt es noch weitere Neuerungen in Apples Beta-Betriebssystem. Der Fachblog «Appleinsider» berichtet, dass in der zweiten Entwickler-Version von iOS 12.2 unter anderem auch Änderungen im Kontrollzentrum vorgenommen wurden. Zum Beispiel sei im Menüfeld der Musiksteuerung das AirPlay-Icon geändert worden.
Die erste Beta-Version kam bereits im Januar 2019 heraus. «Appleinsider» vermutet, dass die zweite Beta wegen einer ganz bestimmten Änderung für Diskussion sorgen werde. Auf dem Sperrbildschirm sei die Darstellung des Datums nun durch eine Anzeige der Batteriekapazität ersetzt worden.


Mehr zu diesen Themen:

Photo of author

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz ist seit einem Jahrzehnt als Blogger unterwegs und darf seine Meinung zu aktuellen Tech-Themen auch mal im Radio oder in Tageszeitungen unterbringen. Als ehemaliger Kolumnist für eine grosse Pendlerzeitung hat er ein Gespür für technische Fragen von Lesern entwickelt und versucht diese so gut wie möglich zu klären. Wenn er nicht gerade mit Technik beschäftigt ist, widmet er sich der Natur und der Fotografie.

Was ist deine Meinung zu diesem Artikel? Diskutiere jetzt mit uns in unserer Telegram Gruppe, unserem Discord Channel oder unserer Facebook-Gruppe.

techgarage logo

© 2010–2021 Techgarage | Made with Love in Switzerland.

Kontakt

Wir behalten uns vor E-Mails und deren Absender, welche uns mit Paid Backlink Anfragen belästigen in den Spam Ordner zu schmeissen.

hello@techgarage.email

Firmen Seiten

Apple
OPPO
Facebook
Google