Techgarage

Sony stellt neue Alpha 9 II Kamera mit neuer Sprachmemo-Funktion vor

by Kevin Kyburz 4. Oktober 2019

Sony hat am 3. Oktober eine neue Version der beliebten Sony Alpha 9, welche 2017 erstmals vorgestellt wurde präsentiert. Die Alpha 9 II soll vor allem mit neuen Funktionen ausgestattet sein, welche Sport– und Nachrichtenfotografen bei der Arbeit unterstützen sollen. Dies bedeutet, dass die Alpha 9 II wie schon das Vorgängermodell Bilder in 24 Megapixel aufnimmt. Wenn es mal schnell gehen muss, können bis zu 20 Bildern pro Sekunde (361 JPEG-Bilder oder 239 komprimierte RAW-Bilder) geschossen werden, sowie 60 AF-/AE-Trackingberechnungen pro Sekunde ausgeführt werden.

Aktualisierter Prozessor und Sprachmemo-Funktion

Auch wenn die grundlegenden Sachen beim alten geblieben sind, hat Sony dem Bionz X Prozessor ein Update spendiert. Dies soll das hybride Autofokussystem verbessern um eine noch erhöhte Genauigkeit beim Tracking von unregelmässigen Bewegungen zu bieten. Das neue Fokussystem umfasst 693 Phasendetektions-Autofokuspunkte, welche rund 93 % des Sensors abdecken, sowie 425 Kontrast-Autofokus-Punkte. Zusätzlich soll der neue Prozessor auch die Rauschunterdrückung, Gesichtserkennung und die Bildverarbeitung verbessern.

Advertisements

Mit der Sprachmemo-Funktion sollen Fotografen direkt Sprachnotizen an die Bilder anhängen können. Auf Wunsch können diese in Text umgewandelt werden und werden den Metadaten angehängt. Somit ist es für Nachrichten Agenturen oder anderen professionellen Firmen einfacher ein Bilduntertitel zu finden oder sonstige Informationen direkt zum jeweiligen Bild zu haben.

Eine weitere Neuerung der Alpha 9 II ist das Gehäuse. Die Dichtungen, wie auch die Abdeckung des Akkufachs und der Anschlüsse, wurden verbessert, wodurch die Kamera jetzt noch besser gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt sein soll.

Verfügbarkeit und Preis

Die Sony Alpha 9 II ist ab Oktober 2019 in der Schweiz und Deutschland verfügbar. Der Preis startet bei CHF 5800 / 5.399 Euro für den Body.

Advertisements
Kevin Kyburz

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz gehört zu der Generation Y, welche mit einem Windows 95 Computer und der ersten PlayStation aufgewachsen sind. Seit seiner Entdeckung des Internets gibt es keine Grenzen mehr.

Comment Form

Required fields are marked *

Abonniere unseren Newsletter und erhalten die nächsten News aus erster Hand.