Revolut: Update bringt Web-App und neue App Funktionen

Revolut hat gestern ein paar grosse Updates und Funktion angekündigt und aufgeschaltet. Das britische Fintech Start-up löst somit einige Versprechungen ein.

Neu lässt sich auch als Privatkunde sein Konto aus dem Webbrowser verwalten, was bis vor kurzem noch Business Kunden vorbehalten war. Auf der Log-in-Seite können Kunden sich mit Telefonnummer und Sicherheitscode anmelden.

Werbung

Zwar bietet die Webplattform noch nicht so viel an, wie es die App oder Revolut Business hat, aber da wird in Zukunft sicher einiges noch passieren.

App Update

Weiter hat die Revolut App ein paar neue Funktion spendiert bekommen.

Neu lassen sich Abonnement-Abbuchungen sperren, wodurch man nicht mehr die Kreditkarte sperren muss oder Rückbuchungen verlangen muss.

Weiter gibt es neben dem Krypto Markt neu auch Krypto News innerhalb der App, wodurch sich private Anleger direkt vor dem Kauf noch informieren können.

Bei den Gruppenrechnungen, kann neu auch eine Person eingetragen werden, welche kein Revolut besitzt. Somit wird der Anteil zwar ausgerechnet aber nicht abgebucht. Wahrscheinlich muss diese Person dann irgendeiner anderen Person dieses Geld in Bar geben.

Junior-Konten

Wir hatten bereits früher schon einmal über die Junior-Konten geschrieben. Hier bietet Revolut an, dass Kinder bereits eine einfachere Version der App und eine Karte erhalten, wodurch diese ihr Taschengeld selber verwalten können. Das Konto war bisher immer an ein Elternteil geknüpft, bietet mit dem Update jetzt aber die Funktion an, dass beide Elternteile dieses Konto verwalten können.


Schreibe einen Kommentar

© 2010–2021 Techgarage | Made with Love in Switzerland.
Powered by Kinsta und Google Cloud + KeyCDN

Techgarage Logo