Löschaktion bei Flickr beginnt – Nur 1000 Fotos kostenfrei speicherbar

Seit dem 5. Februar 2019 erlaubt Flickr seinen Nutzern nur noch 1000 Fotos oder Videos gratis zu speichern. Wer darüber liegt, braucht entweder einen kostenpflichtigen Pro-Account oder hat Fotos, die unter die Creative-Commons-Ausnahme fallen.

Fotos mit Creative-Commons-Lizenz bleiben

Wer ein kostenloses Flickr-Konto nutzt und mehr als 1000 Fotos oder Videos hochgeladen hat, muss ab dem 5. Februar 2019 damit rechnen, dass der Fotodienst so viele Fotos und Videos löscht, bis die erlaubte Grenze von 1000 Einheiten erreicht ist. Flickr sagt, dass man beim Löschen von hinten anfangen, also mit den ältesten Uploads beginnen wird.
Nicht gelöscht werden Fotos, die als Creative Commons (CC) deklariert wurden. Allerdings ist die Möglichkeit, von der Creative-Commons-Ausnahme Gebrauch zu machen, bereits am 1. November 2018 abgelaufen. Alles was nicht bis dahin unter einer CC-Lizenz auf Flickr hochgeladen wurde, wird als normales Foto gezählt.

Fotos sollten schnell gerettet werden

Wer mehr als 1000 Fotos und Videos bei dem Fotodienst speichern möchte, muss auf die kostenpflichtige Mitgliedschaft Flickr Pro umsteigen. Diese kostet 5,99 Euro (rund 7 Schweizer Franken) im Monat. Dafür erhält man aber auch unbegrenzten Speicherplatz und kann unter anderem werbefrei auf Flickr surfen.
Flickr-Nutzer, die nichts für den Fotodienst bezahlen möchten, aber mehr als 1000 Einheiten gespeichert haben und auch nicht unter die Creative-Commons-Ausnahme fallen, sollten sich beeilen, wenn sie ihre überschüssigen Fotos und Videos retten möchten.
Es gibt keine Funktion bei Flickr, mit der man alle Fotos auf einmal herunterladen kann. Aus den «Aufnahmen» heraus kann man aber immerhin 500 Dateien und aus den «Alben» 5’000 Dateien gleichzeitig herunterladen.
Download aus den «Aufnahmen»:
– mit dem Mauszeiger oben im Menü über die Schaltfläche «Du» fahren und dann den Menüpunkt «Aufnahmen» auswählen
– jetzt am besten hinter einem bestimmten Datum auf «Alle auswählen» klicken
– anschliessend auf «Herunterladen» klicken und die Option zum Generieren einer ZIP-Datei wählen
– man bekommt eine Benachrichtigung von Flickr, wenn die ZIP-Datei zur Verfügung steht und muss dann in der Nachricht nur noch auf den Link zum Herunterladen der ZIP-Datei klicken
Download von «Alben»:
– mit dem Mauszeiger zunächst über die Schaltfläche «Du» fahren und dann den Menüpunkt «Alben» auswählen
– beim jeweiligen Album kann man nun auf das Download-Symbol klicken und die Option zum Generieren einer ZIP-Datei wählen
– sobald man die Benachrichtigung von Flickr erhalten hat, dass die ZIP-Datei zur Verfügung steht, muss man in der Nachricht nur noch auf den Link zum Herunterladen der ZIP-Datei klicken


Mehr zu diesen Themen:

Photo of author

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz ist seit einem Jahrzehnt als Blogger unterwegs und darf seine Meinung zu aktuellen Tech-Themen auch mal im Radio oder in Tageszeitungen unterbringen. Als ehemaliger Kolumnist für eine grosse Pendlerzeitung hat er ein Gespür für technische Fragen von Lesern entwickelt und versucht diese so gut wie möglich zu klären. Wenn er nicht gerade mit Technik beschäftigt ist, widmet er sich der Natur und der Fotografie.

Was ist deine Meinung zu diesem Artikel? Diskutiere jetzt mit uns in unserer Telegram Gruppe, unserem Discord Channel oder unserer Facebook-Gruppe.

techgarage logo

© 2010–2021 Techgarage | Made with Love in Switzerland.

Kontakt

Wir behalten uns vor E-Mails und deren Absender, welche uns mit Paid Backlink Anfragen belästigen in den Spam Ordner zu schmeissen.

hello@techgarage.email

Firmen Seiten

Apple
OPPO
Facebook
Google