Disney+ möchte keine günstigere Werbefinanzierte Streaming-Plattform werden

Seit einiger Zeit gibt es einige Streaming-Plattformen, welche neben dem Bezahlmodell auch eine gratis Version anbieten, welche durch Werbung finanziert wird. Disney Chef Bob Chapek wurde während der Credit Suisse 23rd Annual Communications Conference auf genau diese Thematik angesprochen, ob Disney je mit Disney+ einen ähnlichen Weg gehen würde. Die Antwort war dabei relativ klar.

“We’re always reevaluating how we go to market across the world, but we’ve got no such plans now to do that. We’re happy with the models that we’ve got right now. We won’t limit ourselves and say no to anything. But right now, we have no such plans for that.”

Demnach plant disney_company»>Disney in näherer Zukunft keine günstigeres oder gar Gratis Disney+ welches mit Werbung finanziert wird. Meiner Meinung nach auch richtig so. Streaming-Dienste sollten nicht wie klassisches TV mit Werbung zugemüllt werden.


Mehr zu diesen Themen:

Photo of author

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz ist seit einem Jahrzehnt als Blogger unterwegs und darf seine Meinung zu aktuellen Tech-Themen auch mal im Radio oder in Tageszeitungen unterbringen. Als ehemaliger Kolumnist für eine grosse Pendlerzeitung hat er ein Gespür für technische Fragen von Lesern entwickelt und versucht diese so gut wie möglich zu klären. Wenn er nicht gerade mit Technik beschäftigt ist, widmet er sich der Natur und der Fotografie.

Was ist deine Meinung zu diesem Artikel? Diskutiere jetzt mit uns in unserer Telegram Gruppe, unserem Discord Channel oder unserer Facebook-Gruppe.

techgarage logo

© 2010–2021 Techgarage | Made with Love in Switzerland.

Kontakt

Wir behalten uns vor E-Mails und deren Absender, welche uns mit Paid Backlink Anfragen belästigen in den Spam Ordner zu schmeissen.

hello@techgarage.email

Firmen Seiten

Apple
OPPO
Facebook
Google