Schweizer WhatsApp Alternative «Threema» wird Open Source

Messenger Apps oder Dienste gibt es wie Sand am Meer und doch sind nur ein paar wirklich sehr beliebt bei Nutzern. Der grosse Player «WhatsApp» von Facebook gehört definitiv zu den beliebtesten, auch wenn sich viele Menschen betreffend Datensicherheit eine alternative Wünschen.

Seit einigen Jahren ist Threema eine super Alternative, wenn es um die Sicherheit der eigenen Daten geht. Auch wenn der Messenger nicht gratis ist, zahlen Nutzer hier nicht mit ihren Daten.

Heute wurde angekündigt, dass die App «Threema» in Zukunft OpenSource ist, wodurch jeder Entwickler daran mithelfen kann, die App noch besser zu machen. Weiter lässt sich der Code überprüfen und zeigt, sollte irgendein Datenleck vorhanden sein.

Persönlich nutzen wir den Messenger übrigens auch immer mehr. Er hat zwar noch nicht die vielen Funktionen wie WhatsApp oder Telegram, doch sollten jedem Nutzer seine Daten am Herzen liegen.

Threema 50% günstiger zur OpenSource Feier

Um den OpenSource Schritt zu feiern, gibt es im Zeitraum vom 21. bis 28. Dezember 2020 «Threema» zum halben Preis.

Photo of author

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz ist seit einem Jahrzehnt als Blogger unterwegs und darf seine Meinung zu aktuellen Tech-Themen auch mal im Radio oder in Tageszeitungen unterbringen. Als ehemaliger Kolumnist für eine grosse Pendlerzeitung hat er ein Gespür für technische Fragen von Lesern entwickelt und versucht diese so gut wie möglich zu klären. Wenn er nicht gerade mit Technik beschäftigt ist, widmet er sich der Natur und der Fotografie.

Schreibe einen Kommentar

techgarage logo

© 2010–2021 Techgarage | Made with Love in Switzerland.

Kontakt

Wir behalten uns vor E-Mails und deren Absender, welche uns mit Paid Backlink Anfragen belästigen in den Spam Ordner zu schmeissen.

hello@techgarage.email

Firmen Seiten

Apple
OPPO
Facebook
Google