Netflix werde das Angebot von interaktiven Serien verdoppeln

Nach dem Erfolg des interaktiven Films «Black Mirror – Bandersnatch» werde Netflix das Angebot interaktiver Serien verdoppeln, berichtet das Online-Magazin «Variety». Bei dieser Art Inhalt können die Zuschauer während des Anschauens entscheiden, wie es mit der Geschichte weiter gehen soll.

«Black Mirror – Bandersnatch» ein voller Erfolg

Die Nachricht über die Verdoppelung der Produktion von interaktiven Serien habe Todd Yellin, der für die Produktion bei Netflix zuständig ist, während einer Keynote-Präsentation auf der Medien- und Unterhaltungskonferenz FICCI-Frames verkündet. Dieses Branchentreffen findet vom 12. bis 14 März 2019 in der indischen Stadt Mumbai statt.
Mit dem Black-Mirror-Spinoff «Bandersnatch» hat Netflix seit Ende 2018 bereits einen interaktiven Film im Programm, bei dem der Zuschauer in die Handlung eingreifen kann. Je nach dem wofür er sich während des Psychothrillers entscheidet, gibt es ein anderes Filmende.
«Er ist ein grosser Hit hier in Indien, er ist ein grosser Hit auf der ganzen Welt, und wir haben erkannt, wow, interaktives Geschichtenerzählen ist etwas, worauf wir mehr setzen wollen», schwärmte Yellin auf der FICCI-Frames über «Black Mirror – Bandersnatch».

Interaktive Liebeskomödie als Nächstes?

Neben der Ausweitung der Produktion im Bereich interaktives Storytelling und der Ankündigung, dass man in den kommenden ein bis zwei Jahren mit den nächsten interaktiven Veröffentlichungen rechnen könne, habe Yellin darüber spekuliert, für welches weitere Genre interaktive Filme geeignet seien: «[…] es wird nicht unbedingt Science Fiction sein, oder es wird nicht unbedingt düster sein. Es könnte eine verrückte Komödie sein. Es könnte eine Romanze sein, in der das Publikum die Wahl hat – sollte sie mit dem einen oder dem anderen ausgehen».


Mehr zu diesen Themen:

Photo of author

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz ist seit einem Jahrzehnt als Blogger unterwegs und darf seine Meinung zu aktuellen Tech-Themen auch mal im Radio oder in Tageszeitungen unterbringen. Als ehemaliger Kolumnist für eine grosse Pendlerzeitung hat er ein Gespür für technische Fragen von Lesern entwickelt und versucht diese so gut wie möglich zu klären. Wenn er nicht gerade mit Technik beschäftigt ist, widmet er sich der Natur und der Fotografie.

Was ist deine Meinung zu diesem Artikel? Diskutiere jetzt mit uns in unserer Telegram Gruppe, unserem Discord Channel oder unserer Facebook-Gruppe.

techgarage logo

© 2010–2021 Techgarage | Made with Love in Switzerland.

Kontakt

Wir behalten uns vor E-Mails und deren Absender, welche uns mit Paid Backlink Anfragen belästigen in den Spam Ordner zu schmeissen.

hello@techgarage.email

Firmen Seiten

Apple
OPPO
Facebook
Google