Techgarage

Jony Ives Abgang von Apple: Ist CEO Tim Cook schuld?

by Pascal Landolt 1. Juli 2019

Ein Beben hallte durch die Tech-Gemeinde, als letzte Woche bekannt wurde, dass «Sir» Jonathan Ive, seines Zeichens langjähriger Chef-Designer beim iPhone-Konzern, Apple verlassen würde. Natürlich stand relativ schnell die Frage nach dem «warum?» im Raum und nun scheint es, als sei Apple-CEO Tim Cook zumindest ein Faktor, der zur Trennung geführt hatte.

Wie das «Wall Street Journal» (via The Verge) nun berichtet, soll Jony Ive «entmutigt» gewesen sein vom scheinbar mangelnden Intresse seines CEOs am Entwicklungsprozess der traditionell hochwertigen Apple-Gadgets.

Advertisement

Es ist gemeinhin bekannt, dass der Chefdesigner und Apple-Gründer und vorheriger CEO Steve Jobs sehr eng verbunden waren – Jobs bezeichnete Ive sogar als seinen «seelenverwandten». Aus der Zusammenarbeit von Jobs und Ive entstanden ikonische Produkte wie das iPhone, der iPod oder die neue, redesignte iMac-Linie ab 1998.

«Jony und Tim schauen sich Apple-Produkte an»: Bilder nicht gestellt

Diese Zuneigung und enge Kooperation kam Ive scheinbar unter Tim Cooks Ägide nicht zuteil. Laut «Bloomberg» erklärt das die vielen merkwürdigen Bilder, die jeweils nach Apple-Präsentationen die Runde machten. Darin ist zu sehen, wie Jonathan Ive seinem Chef die neu entüllten Apple-Produkte vorstellt. Viele Tech-Enthusiasten hatten sich dabei berechtigt die Frage gestellt: «Warum tun die das? – Es wird ja wohl nicht das erste Mal sein, dass Tim Cook die neuen Geräte zu Gesicht bekommt?»

Tim Cook and Jony Ive iPhone XR

«Schau‘, so funktionieren die neuen iPhones» – Jonathan Ive (links) erklärt CEO Tim Cook die neuen iPhone-Modelle. Scheinbar war die Szene nicht gänzlich gestellt. Berichte sagen nun, Cook sei an der Hardware-Entwicklung nicht wirklich interessiert.

Tatsächlich ist es aufgrund der Berichte von WSJ und Bloomberg aber durchaus denkbar, dass Tim Cook seinen Fokus bei Apple eher auf der Entwicklung der Geschäfte richtet anstatt darauf, gemeinsam mit dem Design-Team an den Geräten zu feilen. Steve Jobs war früher bekannt dafür, die Entwicklung von neuen Produkten ganz genau mitzuverfolgen und jedes Detail selber abzusegnen.

Advertisement

Möglich also, dass Sir Jony Ive genug hatte, in seinem stillen Kämmerchen an immer neuen – aber nicht wirklich revolutionären – Iterationen der immergleichen Produkte zu feilen. Das Design-Genie wird Apple aber weiterhin erhalten bleiben: Jonathan Ives neues Unternehmen «LoveFrom» hat offenbar einen Millionenvertrag mit Apple abgeschlossen und wird dem iPhone-Konzern weiter beratend zur Seite stehen.

Pascal Landolt

Pascal Landolt

Pascal ist Tech-Enthusiast und begeisterter Storyteller – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander verknüpfen. Er lebt in Zug, aber eigentlich nennt er die ganze Welt sein Zuhause.

Comment Form

Required fields are marked *

Abonniere unseren Newsletter und erhalten die nächsten News aus erster Hand.