Techgarage

Das war die Entwicklerkonferenz F8 von Facebook

by Kevin Kyburz 4. May 2018

Es war der erste grosse Auftritt von Mark Zuckerberg an der F8, der hauseigenen Entwicklerkonferenz, seit der Anhörung im Senat, wo der Gründer von Facebook zum Datenskandal mit Cambridge Analytica befragt wurde. Von vielen erwartet sprach Zuckerberg natürlich über die Privatsphäre und kündigte einige Neuerungen an. Ich selber war vor Ort in San José und konnte mir einige spannende Keynotes anschauen. 

Mit tobenden Applaus wurde Mark Zuckerberg von den Entwicklern der diesjährigen F8 begrüsst. Sie bejubeln den Gründer von Facebook, obwohl dieser vor wenigen Wochen durch den Facebook Datenskandal einige API (Entwicklerschnittstellen) schliessen liess, wodurch für die eine oder andere Firma das Business Model zerstört wurde.

Wie zu erwarten war, nutzte Mark das Heimspiel, um nochmals über die Privatsphäre auf Facebook zu sprechen und erklärte, was Facebook die Jahre zuvor und auch aktuell unternimmt um die privaten Daten der Nutzer zu schützen.

Clear History – Cookies löschen für Facebook

Wer auf Webseiten surft, die zum Beispiel einen Facebook Like Button oder einen Remarketing Pixel von Facebook für Werbung enthält, lässt zu, dass Facebook Daten über die Nutzer sammelt. Diese Daten enthalten für die Werbetreibenden keine detaillierten Informationen, jedoch können Firmen zum Beispiel später den “roten Schuh” von Zalando welchen man vorher noch angeschaut hat, aber nicht gekauft hat, als Werbung auf Facebook anzeigen.

Damit solche Informationen nicht mehr gesammelt werden können, wird Facebook in den kommenden Monaten die “Clear History” Funktion anbieten, wodurch Nutzer die Möglichkeit bekommen, zu bestimmen ob Facebook Daten sammelt oder nicht. Wer diese Chance der Deaktivierung nicht beansprucht, hat weiter die Möglichkeit wie beim Internet Browser, mit der „Cookie löschen Funktion“, einfach alle Daten, welche Facebook gesammelt hat zu löschen.

Dating – Die Grosse Liebe auf Facebook finden

Überraschend hat Facebook an der F8 eine Dating Funktion vorgestellt, wodurch es Singles möglich ist getrennt aber dennoch auf Facebook die grosse Liebe zu finden. Spannend ist der Ansatz, dass ein Dating Profil nicht öffentlich und auch nicht Freunden auf Facebook angezeigt wird. Anhand der Interessen welche man auf Facebook hat, werden Menschen zum kennenlernen vorgeschlagen, die man dann an Events in der Nähe persönlich treffen kann.

Durch einen Chat, in welchem man nur Textnachrichten versenden kann, bleibt man in Kontakt. Interessant ist, das Tinder erst gerade diese Funktion von Interessen aus dem Facebook Profil deaktivieren musste, da die Entwickler Schnittstelle, welche Tinder nutze von Facebook geschlossen wurde. Die Dating Möglichkeit soll gemäss Facebook später in diesem Jahr veröffentlicht werden.Oculus Go F8 Facebook Kevin Kyburz

Oculus Go – Das erste Standalone-VR-Headset von Oculus

Virtual reality ist sicher nicht mehr unbekannt aber dennoch besitzen viele Menschen die Möglichkeit nicht dies zuhause zu erleben. Während Google und Samsung die letzten Jahre bereits mit kleinen und bezahlbaren Modellen daherkam, war die Oculus Rift schon ein grosses Stück Technik, welches man sich erstmal anschaffen musste. Da die Oculus Rift aber kabelgebunden war und an einen leistungsstarken Computer angeschlossen sein musste, war sie trotz bester Qualität nicht ideal für den Konsumerbereich.

Mit der Oculus Go, präsentiert Facebook heute eine Standalone Variante, welche sogar mit integrierten Bildschirm daherkommt, denn die Konkurrenz setzt immer noch auf das eigene Smartphone, welches man als Display nutzen muss. Beim ersten Test fühlt sich die Oculus Go wie eine Google Daydream an, da sie sehr angenehm sitzt und gut aussieht. Die Qualität ist im Vergleich zu der Konkurrenz um einiges besser, was daran liegt, dass die Oculus Go einen fest verbauten Bildschirm hat und die Soft und Hardware darauf ausgelegt ist. Die Oculus Go ist ab sofort im Oculus  Store (auch für die Schweiz) zu kaufen und kostet für die 32GB Version €219,00 € und die 64GB Version 269,00 €.

Gemäss Facebook befinden sich bereits mehr wie 1000 Apps im Oculus Store.

Instagram bekommt Video Gruppen Chat und Teilen in Stories von anderen Apps

Mark Zuckerberg weisst darauf hin, dass die Nachrichten und auch Gruppenfunktion auf Instagram stark genutzt wird, weshalb es bald eine Video Gruppen Chat Funktion geben würde, mit welcher man mit bis zu 4 Personen per Video telefonieren kann. Um dabei aber nicht immer in der Nachrichten App zu sein, könne man weiterhin in der Instagram App surfen und einfach das Chat Fenster verschieben.

Ein cooles Feature meiner Meinung nach, ist das Teilen von anderen Apps in die Instagram Stories. So ist es zB. bereits möglich, Songs welche man auf Spotify hört mit dem Cover in eine Instagram Story zu posten, ohne einen Screenshoot machen zu müssen.Stickers WhatsApp F8

WhatsApp bekommt gleichen Videochat Funktion und Stickers

Im fast gleichen Atemzug kündigte Mark Zuckerberg an der F8 dieselben Video Chat Funktion für Instagram an und präsentierte “Stickers” welche einige sicher vom iPhone her kennen.Blutspenden Facebook F8

Blutspenden auf Facebook – Ok fast

In einigen Ländern im Osten ist Blut oft sehr rar, rarer wie in anderen Region der Welt. Um Menschen zum Blutspenden aufzurufen und einfacher mit lokalen Hilfsorganisationen zu verbinden, können sich Menschen aus Indien, Bangladesch und Pakistan als Blutspender registrieren. Die Möglichkeit finde ich sehr cool und hoffe doch, dass der Rest der Welt diese auch bald bekommt.

Es gibt noch mehr

Mark Zuckerberg hat noch einiges mehr vorgestellt, jedoch sind diese Dinge meiner Meinung nach nicht so wichtig wie alles oben Beschriebene. Wer die ganze Liste von seiner Keynote durchgehen möchte, findet diese hier auf der News-Seite von Facebook. 

Mein Persönlich Eindruck

Eine geballte Ladung an Neuerungen für das Facebook Netzwerk wurde von Mark Zuckerberg an der F8 präsentiert. Die Entwickler hat es gefreut und für die Nutzer werden die Funktionen in den nächsten Wochen und Monaten aufgeschalten.

Leider liess sich an der F8 vor Ort nur die Oculus Go und einige Messenger Features testen, wodurch ich mir nur einen oberflächlichen Eindruck machen konnte.

Der Facebook Gründer wirkte auf der Bühne lockerer als in den vergangenen Monaten und konnte sogar über sich selber lachen, als er die neue Gruppen Video Funktion “Watch Party” vorstellte, bei welcher er sich selber gleich als Beispiel nahm, indem er zeigt, wie sich Freunde zusammen zum Beispiel eine Senatsanhörung anschauen können.

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz is part of Generation Y, which grew up with a Windows 95 computer and the first PlayStation. Since he discovered the Internet, there are no limits.

Comment Form

Required fields are marked *

Abonniere unseren Newsletter und erhalten die nächsten News aus erster Hand.

DJI Osmo Pocket,  Große Momente beginnen klein. 359 €, Jetzt bestellen!
Advertisement
Advertisement