Wegen Fake News: Weiterleitung bei WhatsApp nur noch an fünf Kontakte

Wie Reuters berichtet, ist Facebook dabei, die Möglichkeit der Nachrichten-Weiterleitung bei seinem Messenger-Dienst WhatsApp auf fünf Empfänger zu beschränken.

Bisher auf 20 Empfänger limitiert

Die neue Weiterleitungs-Begrenzung von WhatsApp-Nachrichten auf fünf Empfänger würde weltweit eingeführt, sagte eine Unternehmensvertreterin von WhatsApp auf einer Veranstaltung in der indonesischen Hauptstadt Jakarta. Bisher galt die Fünf-Kontakte-Regel nur für Indien, nachdem es dort durch die Verbreitung von Gerüchten zu vermehrten Morden kam. Ein entsprechendes Update wurde im Juli 2018 ausgerollt.
Ausserhalb Indiens konnte man bis jetzt an 20 Personen oder Gruppen Nachrichten in WhatsApp weiterleiten. Mit der weltweiten Beschränkung auf fünf Empfänger wolle Facebook «Falschinformationen und Gerüchte» bekämpfen.

Neues Update zuerst für Android

WhatsApp hat rund 1,5 Milliarden Nutzer auf der ganzen Welt. Zuletzt fiel der Nachrichten-Dienst vor allem im Rahmen der Präsidentschaftswahl in Brasilien negativ auf. Vor der Wahl seien massiv Falschnachrichten über die politischen Kontrahenten durch Nutzer des Messenger-Dienstes verbreitet worden, wie eine Studie belegt.
Das neue WhatsApp-Update mit der Beschränkung der Weiterleitungsfunktion wird nach und nach ab Montag ausgerollt, sagte der leitende WhatsApp-Sprecher Carl Woog zu Reuters. Android-Nutzer würden das Update zuerst bekommen; anschliessend seien dann die Nutzer von iOS-Geräten an der Reihe.


Kevin-Kyburz

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz gehört zu der Generation Y, welche mit einem Windows 95 Computer und der ersten PlayStation aufgewachsen sind.

Kommentare

Hat dir der Artikel gefallen? Was denkst du darüber? Teile deine Meinung mit unseren Lesern.

Schreibe einen Kommentar

© 2010–2020 Techgarage Media | Made with Love in Switzerland.
Powered by Kinsta und Google Cloud + KeyCDN

Techgarage Logo
2