Techgarage

Techgarage-Jubiläum: Gewinne das Chromebook 514 von Acer

Geschrieben von Pascal Landolt 17. Januar 2020

Unterwegs arbeiten wie im Jahr 2020? Wir bei «Techgarage» sind in den letzten Wochen auf den Geschmack gekommen: Arbeiten, wo wir wollen, gleichzeitig aber immer mit dem Rest der Redaktion verbunden. Genau das hat uns das Acer Chromebook 514 ermöglicht.

Deshalb freut es uns bei «Techgarage» sehr, dass wir euch heute in unserem grossen «Techgarage Jubiläums-Gewinnspiel» genau diesen Laptop–Computer – das «Acer Chromebook 514» – verlosen dürfen. Damit können auch unsere Leser am neuartigen Work-Lifestyle teilhaben.

Ist es ein Laptop?

Das Acer Chromebook 514 ist ein gutes Beispiel dafür, wie man die Stärken zweier Gadget-Klassen miteinander verbinden kann. Es kombiniert geschickt die Vorzüge eines Laptops mit der Cloud-orientierten Datenstruktur, die wir von Smartphones kennen.

Will heissen: Ein Laptop mit tollem Bildschirm, einem angenehmen Tastatur/Trackpad-Layout und einer grandiosen Akku-Laufzeit. Gleichzeitig aber nicht den «Clutter» den wir von Windows 10 kennen. Nein: Auf dem Chromebook läuft «Chrome OS» – Googles schlankes Betriebssystem.

Ist es ein Smartphone?

Damit setzt das Chromebook auch gleichzeitig auf die Cloud als Dreh- und Angelpunkt aller Interaktionen. Von Haus aus ausgestattet ist das System mit den Google-Apps «Mail», «Docs», «Drive» «Photos» und noch ein paar weiteren. Es erinnert damit stark an ein frisch aufgesetztes Android-Smartphone (vielleicht minus die aktuellen Huawei-Phones).

Statt ein klassiches Datei-System mit Ordnern und einem von Icons überbordenden Desktop zu haben, werden Dokumente, Bilder, Tabellen, Slides, und all das, was sonst noch so bei der täglichen Arbeit anfällt, unter dem Google-Konto des Nutzers in der Cloud gespeichert.

Acer Chromebook 514 USB
Schlicht und vielseitig: Das Acer Chromebook 514 reduziert das «Notebook» aufs Wesentliche.

Es ist ein neues Daten-Denken!

Das ermöglicht es auch, Dateien viel einfacher gemeinsam zu bearbeiten und mit Mitarbeitern oder Kunden zu teilen. Ich bin nämlich ein simpler «Mac»-Nutzer: Ich habe eine Idee, ich öffne «Mac Pages», ich schreibe drauflos. Doch nicht alle nutzen einen Mac und spätestens dann kriege ich von Kollegen und Kunden ein Mail, sie könnten mit einem «.pages»-File nichts anfangen und hätten doch gerne ihr «.doc».

Schon oft hat sich Kollege Kyburz darüber mokiert und mir nahegelegt, ich solle solche Ideen doch bitte in einem «Google Doc» speichern. Mit dem Chromebook 514 komme ich nicht mehr daran vorbei – und für den redaktionellen Workflow ist das wohl ein Segen.

Die Hardware: Aluminium und ganz viel «wow»

Doch wie ist es mit dem Gerät selber? Zeigt sich das Notebook selber so progressiv wie seine Cloud-Ausrichtung der Software? Die Verarbeitung auf jeden Fall ist top: Das Gehäuse besteht gänzlich aus Aluminium, was dem Chromebook 514 eine stabile Haptik verleiht.

Und doch sind wir hier noch nicht ganz auf «Apple»-Niveau: Ich vermisse Finessen wie das «Aufklappen mit nur einem Finger» und auch ein leichtes Knarzen ist beim öffnen zu hören. Das tut dem guten Eindruck aber keinen grossen Abbruch: Der Druckpunkt der Tastatur ist exzellent, auch längere Texte lassen sich hierauf gut tippen. Das Trackpad lässt keine Wünsche offen: Es ist präzise und unterstützt die gängigen Eingabe-Shortcuts wie das Tippen mit zwei Fingern für einen Rechtsklick.

Richtig überzeugt hat uns im Test die Batterielaufzeit: Acer schätzt diese auf 12 Stunden ein, in unserem Test mit Arbeiten, Surfen und YouTube–Filmen schauen sind wir auf 10 Stunden gekommen. Damit würden wir uns auf eine Messe-Berichterstattung trauen.

Acer Chromebook 514 Touchpad
Trackpad gut, Tastatur gut, Akku-Laufzeit super: Mit dem Chromebook 514 würden wir bis spätabends um die Häuser ziehen.

Entspiegelter Full-HD-Touchscreen

Für Freude bei der Arbeit sorgt auch der entspiegelte 14-Zoll–Bildschirm des Chromebook 514, der eine Full-HD–Auflösung mit 1’920 x 1’080 Pixeln bietet. Der Bildschirm mit IPS-Panel fungiert übrigens auch als Touchscreen für all diejenigen, die ihre Finger nicht von ihren Bildschirmen lassen können.

Auf beiden Seiten ist jeweils ein USB-C-Port (USB 3.1) und ein regulärer USB-Anschluss (USB 3.0) verbaut. Zudem gibt es einen Kopfhöreranschluss und einen Slot für microSD-Karten. Über USB-C lassen sich Bildschirme anschliessen und das Chromebook aufladen. Für Letzteres legt Acer ein entsprechendes 45-Watt-Netzteil im Lieferumfang bei.

Aufwändige Games wird man auf dem Chromebook im Gegensatz zu einem Windows-Laptop nicht spielen, und so reichen die 4 Gigabyte (GB) RAM und 32 GB Speicher auch aus. Die Ähnlichkeiten zu einem Smartphone werden hier wieder deutlich.

Wer also seinen Laptop vor allem für die Arbeit nutzt, gerne auf Windows-Updates und ähnliche 2019-Technik verzichten kann und einen preiswerten Begleiter für den Alltag sucht, kann im Acer Chromebook 514 einen starken «Sidekick» finden. Mir persönlich gefällt die schlanke OS- und Dateistruktur sehr und schlank sind auch die Dimensionen des Geräts mit 1,8 cm Höhe und einem Gewicht von leichten 1’350 Gramm.

Acer Chromebook 514 Press
Chrom aussen, Chrome innen: Das Chromebook 514 von Acer könnte vielleicht schon bald dir gehören!

Gewinne jetzt das Chromebook 514 von Acer!

Es freut uns also ausserordentlich, dass wir auch in der zweiten Hälfte unseres Techgarage-Gewinnspiels nochmal ordentlich Dampf geben können. Dank Acer können wir unter unseren Lesern ein Chromebook 514 verlosen. Ein tolles Dankeschön für ein tolles 2019.

Und jetzt bist du dran: Besuche unsere Jubiläums-Gewinnspiel-Seite und werfe deinen Namen in den Gewinntopf. Mit etwas Glück und Geschick beim Punkte sammeln kannst du mit dem Acer Chromebook 514 vielleicht schon bald selber von überall aus arbeiten.Viel Glück!

Pascal Landolt

Pascal Landolt

Pascal ist Tech-Enthusiast und schreibt leidenschaftlich gerne – und als Mitgründer und Redaktor von Techgarage kann er diese beiden Passionen miteinander verbinden. Er wohnt in Zug, aber eigentlich nennt er die ganze Welt sein Zuhause.

Kommentare

Erforderliche Felder sind mit einem * markiert

follow us in feedly
Hier könnte ihre Werbung stehen