Apple blockiert Vielzahl von Mitarbeiter-Apps bei Facebook

Facebook hatte mit einer eigentlich nur für Mitarbeiter zertifizierten iOS-App Daten von Verbrauchern gesammelt. Als Gegenreaktion hat Apple das Zertifikat für diese App zurückgezogen und damit eine Vielzahl von Facebook entwickelter Mitarbeiter-Apps blockiert, wie es in Insider-Kreisen heisst.

Mit Facebooks «Research»-App fing alles an

Der Technik-Blog «TechCrunch» hatte gestern aufgedeckt, dass Facebook mit der iOS- und Android-App «Research» Daten von Teenagern gesammelt und die Nutzer dafür sogar bezahlt hat. Das Problem: Facebook hatte die App am App-Store vorbei veröffentlicht; das dazu nötige Zertifikat stammte aus Apples Unternehmens-Entwickler-Programm.

Eine Vereinbarung zwischen Facebook und Apple sieht vor, dass die im Rahmen des Unternehmens-Entwickler-Programmes zertifizierten Apps nur von Facebook-Mitarbeitern genutzt werden dürfen; zum Beispiel zu Testzwecken. Aber was tat Facebook? Das Unternehmen vertrieb eine solche Mitarbeiter-App an Verbraucher, worin apple einen klaren Bruch der mit Facebook getroffenen Vereinbarung zu diesen sogenannten internen Apps sieht.

Gegenüber dem Technikblog «Recode» hatte Apple mitgeteilt, dass es Facebook nicht anders behandeln würde, wie jeden anderen Entwickler auch:

«Wir haben unser Unternehmens-Entwickler-Programm ausschliesslich für den internen Vertrieb von Apps innerhalb eines Unternehmens entwickelt. Facebook hat seine Mitgliedschaft genutzt, um eine App zur Datenerfassung an Verbraucher zu vertreiben, was einen klaren Verstoss gegen seine Vereinbarung mit apple darstellt. Jeder Entwickler, der seine Unternehmens-Zertifikate zum Vertrieb von Anwendungen an Verbraucher verwendet, dessen Zertifikate werden zurückgezogen, was wir in diesem Fall zum Schutz unserer Nutzer und ihrer Daten getan haben.»

Vermutlich alle internen Apps down

Die Technik-Nachrichtenseite «The Verge» habe nun von einer Person, die sich mit der Sache auskennt, erfahren, dass viele Mitarbeiter-iOS-Apps bei Facebook nicht mehr funktionieren würden. Dabei handele es sich um frühe Versionen von Facebook, Instagram, Facebook Messenger und andere von Mitarbeitern getestete Vorabversionen. Auch eine Mittagsmenü- sowie Transport-App gehörten dazu.

Dass nicht nur Facebooks «Research»-App von apple blockiert wird, sondern auch viele andere iOS-Apps bei Facebook, dafür könnte es eine einfache Erklärung geben. «The Verge» gibt zu Bedenken, dass verschiedene unternehmensinterne iOS-Apps dasselbe Apple-Zertifikat miteinander teilen würden. Vermutlich nutzen die blockierten Mitarbeiter-Apps, von denen der Insider berichtet, dasselbe Zertifikat, das im Zusammenhang mit der eigentlich in der Kritik stehenden «Research»-App von apple zurückgezogen wurde.

Photo of author

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz ist seit einem Jahrzehnt als Blogger unterwegs und darf seine Meinung zu aktuellen Tech-Themen auch mal im Radio oder in Tageszeitungen unterbringen. Als ehemaliger Kolumnist für eine grosse Pendlerzeitung hat er ein Gespür für technische Fragen von Lesern entwickelt und versucht diese so gut wie möglich zu klären. Wenn er nicht gerade mit Technik beschäftigt ist, widmet er sich der Natur und der Fotografie.

Was ist deine Meinung zu diesem Artikel? Diskutiere jetzt mit uns in unserer Telegram Gruppe, unserem Discord Channel oder unserer Facebook-Gruppe.

techgarage logo

© 2010–2021 Techgarage | Made with Love in Switzerland.

Kontakt

Wir behalten uns vor E-Mails und deren Absender, welche uns mit Paid Backlink Anfragen belästigen in den Spam Ordner zu schmeissen.

hello@techgarage.email

Firmen Seiten

Apple
OPPO
Facebook
Google